Zum Hauptinhalt springen

Sechs Tipps, wie Wanderer sicher an den Kühen vorbeikommen

Mulmiges Gefühl beim Durchqueren von Kuhweiden? Wir zeigen, was Wanderer beachten sollten, wenn sie Kühen, Kälbern und Stieren begegnen.

Bleibt sie friedlich oder ist ihr Beschützerinstinkt geweckt? Eine Mutterkuh beobachtet die Wanderer genau. (6. August 2008)
Bleibt sie friedlich oder ist ihr Beschützerinstinkt geweckt? Eine Mutterkuh beobachtet die Wanderer genau. (6. August 2008)
Arno Balzarini, Keystone

Wer wandert, durchquert immer mal wieder eine Kuhweide. Nicht nur in den Bergen, auch im Kanton Zürich im Tösstal, beim Hörnli oder Schnebelhorn. Auf Weiden kommt es immer wieder zu gefährlichen Begegnungen zwischen Mensch und Tier. Wanderer werden gejagt, verletzt, in Österreich starb kürzlich eine Frau nach einer Kuhattacke. Sechs Tipps zeigen, wie man eine Herde so sicher wie möglich passiert:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.