Zum Hauptinhalt springen

1. Mai-Krawalle: Schaden bezahlt weiterhin der Steuerzahler

Teurer Einsatz: Polizeikräfte umstellen Teilnehmer einer Nachdemonstration am 1. Mai. (Bild aus dem Jahr 2001)

Kaum praktikabel und rechtsstaatlich verfehlt

SDA/jcu