Zum Hauptinhalt springen

«Nicht ungewöhnlich für das Niederdorf»

Die Stadt verlangt für ein Café 10'000 Franken Monatsmiete. Der Preis ist marktüblich – doch Gastroprofis winken ab.

Einquartiert seit 2005: Der Starbucks an der Ecke Stüssihofstatt und Rindermarkt. Foto: Google Street View
Einquartiert seit 2005: Der Starbucks an der Ecke Stüssihofstatt und Rindermarkt. Foto: Google Street View

Der Stüssihof im Niederdorf ist ein malerischer Fleck, trotz stillgelegtem Sexkino. Zwischen den Häusern blitzt die Limmat auf, am Tag schlendern Touristen durch die engen Gassen. So hübsch dieser Ort ist, so teuer ist er auch. Zurzeit sucht die Stadt Zürich einen Nachmieter für das Café am Rindermarkt 1. Dort, wo heute das US-Kaffeeunternehmen Starbucks einquartiert ist. Es gibt den Standort auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.