Zum Hauptinhalt springen

12 Minuten leiden, 12 Minuten entspannen – fertig

Zenmove heisst ein neuartiges Fitnesskonzept, das Training mit Erholung kombiniert. Und in weniger als einer halben Stunde erledigt ist.

Wehe die Bauchmuskeln sind nicht angespannt: Sogleich erinnert Stefan Schwitters Finger fies daran. Foto: Reto Oeschger
Wehe die Bauchmuskeln sind nicht angespannt: Sogleich erinnert Stefan Schwitters Finger fies daran. Foto: Reto Oeschger

Stefan erklärt kurz die Übungen: Kniebeugen, eine Plankvariante, eine abgewandelte Rumpfbeuge. Alles schon mal gemacht, so oder ähnlich. Nur besteht er darauf, dass die Übungen so langsam wie nur möglich ausgeführt werden. Alles klar?

Er dreht die grosse Sanduhr am Ende der Matte, los gehts. Aufmerksam verfolgt er die Übungen, korrigiert mündlich – oder mit dem Finger. Den drückt er einem fies in die Seite und stellt so sicher, dass die Bauchmuskeln stets angespannt sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.