17-jähriger Unfallfahrer aus U-Haft entlassen

Der Lenker des Audis, der am Sonntag bei der Europabrücke gegen einen Betonpfosten schlug, wurde aus der Untersuchungshaft entlassen. Frei ist er deswegen nicht.

Tragödie bei der Europabrücke: Die Polizei untersucht die Unfallstelle.

Tragödie bei der Europabrücke: Die Polizei untersucht die Unfallstelle.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 17-jährige Autofahrer, der am vergangenen Sonntagmorgen in Zürich auf der Flucht vor der Polizei einen schweren Unfall verursacht hat, befindet sich nicht mehr in Untersuchungshaft. Auf freiem Fuss befindet sich der Jugendliche allerdings nicht. Der junge Mann sei für weitere Abklärungen «geschlossen untergebracht» worden, sagte die zuständige Jugendanwältin Caroline Beyeler am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Es seien weitere Befragungen vorgesehen.

Ein Jugendlicher noch auf der Intensivstation

Beim Selbstunfall unter der Europabrücke kam ein 16-jähriges Mädchen ums Leben. Fünf weitere Jugendliche und junge Erwachsene wurden teils schwer verletzt. Vier der fünf Jugendlichen wurden zwischenzeitlich von der Polizei oder vom Untersuchungsrichter befragt. Der fünfte liegt laut Beyeler noch immer auf der Intensivstation.

Vor dem Unfall hatte der 17-jährige Autolenker ohne Führerausweis eine Polizeisperre durchbrochen und war mit dem 380 PS starken Wagen davongerast. Die Polizeipatrouille nahm die Verfolgung auf, verlor das stadteinwärts fahrende Auto in einer Rechtskurve allerdings aus den Augen. Dass es zu einem Unfall kam, bemerkte die Polizei nicht, weil das Auto erst rund 50 Meter weiter auf einem angrenzenden Firmenareal zum Stillstand kam.

(pia/sda)

Erstellt: 30.03.2012, 12:54 Uhr

Artikel zum Thema

Unfallfahrer konnte das Spital verlassen

Der 17-jährige Lenker des Audis, der am Sonntag bei der Europabrücke gegen einen Betonpfosten schlug, wird derzeit von der Polizei befragt. Zwei weitere Insassen befinden sich noch immer in kritischem Zustand. Mehr...

17-jähriger Lenker in U-Haft

Die Jugendanwaltschaft hat den Unfallfahrer in Untersuchungshaft genommen. Einen weiteren beteiligten Jugendlichen konnte die Polizei noch nicht befragen. Mehr...

Unfallwagen war geliehen

Woher der 17-jährige Lenker das Auto hatte, mit dem er und fünf Insassen am Sonntag schwer verunfallten, ist derzeit noch unklar. Der Besitzer hatte den Audi seinem Kollegen, dem Vater des Verunfallten, geliehen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Sweet Home So wird das Stöckli wieder modern

Never Mind the Markets Wohneigentum wird unerschwinglich? Gut so!

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Spielvergnügen: Kinder spielen in einem 20'000 Quadratmeter grossen und zwei Kilometer langen Maislabyrinth bei «Urba Kids» in Orbe, Waadt. (22. August 2019)
(Bild: Laurent Gillieron) Mehr...