Zum Hauptinhalt springen

19-Jähriger von Zug erfasst und getötet

Ein junger Mann geriet am frühen Samstagmorgen am Bahnhof Oerlikon unter einen abfahrenden Nachtzug. Er verstarb auf der Unfallstelle.

Schwerer Unfall in Oerlikon: Ein 19-Jähriger wurde von einem ausfahrenden Nachtzug erfasst und getötet. (Bild 2012)
Schwerer Unfall in Oerlikon: Ein 19-Jähriger wurde von einem ausfahrenden Nachtzug erfasst und getötet. (Bild 2012)
Gaetan Bally, Keystone

Eine Zugkomposition der SN7 befand sich am Samstagmorgen um 3.46 Uhr auf Gleis 8 im Bahnhof Oerlikon. Bei der Weiterfahrt Richtung HB Zürich erfasste und überrollte der Zug im Bereich des Sektors C einen 19-jährigen Schweizer. Trotz sofortiger Hilfeleistung kam für den jungen Mann jede Hilfe zu spät. Gemäss Stadtpolizei ist er auf der Unfallstelle verstorben.

Unter welchen Umständen der Mann unter den Zug geriet, ist derzeit unklar. «Ein Unfallgeschehen steht derzeit im Vordergrund», schreibt die Polizei. Gemäss ersten Angaben sei der Verstorbene mit tamilischen Wurzeln offenbar zuvor in Begleitung von mindestens einer weiteren Person gewesen. Die Stadtpolizei und das Forensische Institut Zürich haben Ermittlungen aufgenommen. Gesucht werden Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können ( 044 411 71 17).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch