Zum Hauptinhalt springen

33 Jahre und 3 Tage Ladenhüterin

Am Donnerstag stand Helen Faigle zum letzten Mal in ihrem Lebensmittelladen am Neumarkt 7. Episoden aus ihrem Geschäftsleben erzählen viel über das Dörfli und die weite Welt.

Helen Faigle nennt sich selbst ein «Marktweib» – und freut sich doch aufs Loslassen ihres Ladens. Foto: Doris Fanconi
Helen Faigle nennt sich selbst ein «Marktweib» – und freut sich doch aufs Loslassen ihres Ladens. Foto: Doris Fanconi

Mit Zwieback hat alles begonnen. Zwieback hat Helen Faigle gebacken, damit sie auf dem 1973 gerade gegründeten Rosenhof-Markt mitten im Dörfli etwas verkaufen konnte. Und so startete ihre Karriere als «Marktweib», wie sie sich selber nennt. Auch gestern Abend hat die 73-Jährige ein Blech in den Ofen geschoben, um das trockene Gebäck herzustellen. Nicht mehr für den Rosenhof-Markt, sondern für ihren Quartierladen am Neumarkt, in dem sie von Gemüse über Milch, Brot, Wurst und Pasta bis hin zum Waschpulver alles für den täglichen Bedarf verkauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.