Zum Hauptinhalt springen

4. Stadelhofer Gleis, wer zahlts?

Mindestens eine halbe Milliarde kostet der dringende Ausbau des Stadelhofens. Gestritten wird übers Geld. Nun hat der Kantonsrat Stellung bezogen.

Liliane Minor
Ausgebaut werden soll er nicht auf Kosten des Kantons: Bahnhof Stadelhofen in Zürich.
Ausgebaut werden soll er nicht auf Kosten des Kantons: Bahnhof Stadelhofen in Zürich.
Sabina Bobst

Der Bahnhof Stadelhofen gehört, gemessen an der Passagierzahl und der Zugfrequenz, zu den grössten Bahnhöfen der Schweiz. Ein grosser Teil der Zürcher S-Bahn-Linien führen hier durch. Nimmt man die Anzahl Gleise als Referenz, sieht es anders aus: Stadelhofen hat nur deren drei. Dazu kommen zwei Niveaukreuzungen und der Riesbachtunnel östlich des Bahnhofs, die beide kaum Ausweichmöglichkeiten bieten. Die Folge: Bei Störungen im Bereich des Stadelhofens steht der halbe ZVV still.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen