Zum Hauptinhalt springen

Verzweifelte Zürcher Wohnungssuche

Eine Warteschlange, wie sie Zürich noch selten gesehen hat: Rund 6000 Bewerber gibt es für die 89 Wohnungen in der Siedlung Kronenwiese.

Massenandrang am Wochenende: Interessenten standen Schlange, um eine Wohnung in der Siedlung Kronenwiese zu besichtigen. Video: Lea Blum

Die Warteschlange zog sich am Freitag- und Samstagnachmittag rund um die im Bau befindliche, städtische Siedlung Kronenwiese oberhalb des Limmatplatzes. Es schien, als wollte die halbe Stadt die Musterwohnung sehen.

Verzweiflung und Resignation

«Ich habe zwar mit vielen Leuten gerechnet, doch ich dachte, es gehe schneller», sagte etwa Etienne Weber zu «20 Minuten». Sie brauche unbedingt eine Wohnung. «Unsere ist viel zu klein für unsere Familie.»

Bei einer weiteren Bewerberin kommt beim Anblick der vielen Wartenden Resignation auf. «Ich schätze meine Chancen auf eine Wohnung in der Siedlung als minimal ein», sagt sie gegenüber Redaktion Tamedia. Sie sei seit vier Jahren auf Wohnungssuche. «Die Stadt könnte endlich mal Hochhäuser bauen für die vielen, vielen Leute, die verzweifelt nach einer Wohnung suchen.»

Städtische Siedlung in Unterstrass: Die Überbauung Kronenwiese hat 99 Wohnungen, einen Kinderhort und elf Gewerbe- und Lagerräume.
Städtische Siedlung in Unterstrass: Die Überbauung Kronenwiese hat 99 Wohnungen, einen Kinderhort und elf Gewerbe- und Lagerräume.
Raisa Durandi
Günstiger Wohnraum mitten in Zürich: 4,5-Zimmer kosten hier zwischen 1500 und 1600 Franken.
Günstiger Wohnraum mitten in Zürich: 4,5-Zimmer kosten hier zwischen 1500 und 1600 Franken.
Raisa Durandi
Blick frei auf Schindlerpark und Hof: Die Räume wirken mit den Sichtbetondecken und dem Anhydritboden funktional, aber auch geräumig.
Blick frei auf Schindlerpark und Hof: Die Räume wirken mit den Sichtbetondecken und dem Anhydritboden funktional, aber auch geräumig.
Raisa Durandi
1 / 5

Verzweifelt ist auch ein junger Mann, der ebenfalls auf Einlass wartet. «Ich bin seit kurzem verheiratet. Meine Frau erwartet ein Kind. Wir brauchen ganz dringend eine neue Wohnung.»

Einige schafften es beim Besichtigungstermin vom Wochenende nicht einmal in die Siedlung hinein. Zum Beispiel Marianne Kleingers mit ihrer Tochter Anna: «Wir erschienen nur 15 Minuten nach Beginn des Besichtigungstermins, doch wir wurden gleich wieder weggeschickt.»

Letzter Besichtigungstermin am Mittwoch

Wer sich auch noch in die Schlange stellen möchte: Am Mittwoch von 14 bis 17 Uhr findet die letzte Besichtigung statt. Die Liegenschaftenverwaltung rechnet laut TeleZüri mit gegen 6000 Bewerbungen für die 89 Wohnungen.

(Übernommen von «20 Minuten», bearbeitet von TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch