70-Jährige prallt mit dem Auto ins Stadthaus

Eine Fahrzeuglenkerin hat an Heiligabend aus noch unbekannten Gründen mit ihrem Auto das Zürcher Stadthaus gerammt. Bei dem Unfall wurde eine Passantin mittelschwer und die Autofahrerin leicht verletzt.

Unfall beim Stadthaus: Die Autolenkerin und eine Passantin wurden verletzt.

Unfall beim Stadthaus: Die Autolenkerin und eine Passantin wurden verletzt. Bild: Doris Fanconi

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag um 9.40 Uhr. Gemäss Angaben von Polizeisprecherin Judith Hödl sei eine Fahrzeuglenkerin aus noch unbekannten Gründen vorwärts aus einem Parkfeld beim Zürcher Stadthaus auf das angrenzende Trottoir gefahren. Daraufhin ist die 70-Jährige auf dem Trottoir weitergefahren, hat dabei eine 25-jährige Passantin mit dem Auto erfasst und ist schliesslich mit dem Wagen in einen Pfeiler des Stadthauses geprallt.

Die angefahrene Passantin wurde dabei mittelschwer verletzt, die Unfallverursacherin trug leichte Verletzungen davon. Beide Frauen mussten ins Spital gebracht werden. Über die Höhe des Sachschadens kann Hödl derzeit noch keine Angaben machen.

Erstellt: 24.12.2013, 12:04 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Blogs

Mamablog Lern, Mama, lern!

Sweet Home 10 herrliche Gemüserezepte

Die Welt in Bildern

Irgendwie ist die Luft draussen: Am Australien Open in Melbourne sitzen die kleinen Zuschauer im Regen. (23. Januar 2020)
Mehr...