Anschlag auf den falschen Ort

Linksextreme haben einen Farbanschlag auf das Restaurant Ziegelhütte in Schwamendingen verübt. Die SVP, die gemeint war, tagte anderswo.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie «20 Minuten» berichtet, ist die SVP am Samstag erneut Zielscheibe von Chaoten geworden. Nur eine Woche nach der Attacke auf Nationalrat Hans Fehr verübten die Extremisten einen Farbanschlag auf das Restaurant Ziegelhütte in Schwamendingen. Damit hätte die traditionelle SVP-Lichtmess getroffen werden sollen.

Die Chaoten haben sich aber im Austragungsort geirrt. Die Veranstaltung mit Christoph Blocher und den beiden Regierungsräten Ernst Stocker und Markus Kägi als Redner fand nicht im Restaurant statt, sondern im Freien, am Waldrand oberhalb des Lokals. Die Wirtschaft Ziegelhütte, die im letzten Jahr von den Szenebeizern der Gasometer AG übernommen wurde, hatte mit der Parteiveranstaltung nichts zu tun.

Telefonische Drohungen

Christian Mettler, Präsident der SVP Kreis 12, hat bereits im Vorfeld der Lichtmess anonyme Drohungen erhalten. So etwas sei in den 30 Jahren, in denen der Anlass durchgeführt werde, nie vorgekommen, erklärte Mettler gegenüber «20 Minuten». Deshalb sei der Anlass sowohl von privaten Sicherheitsleuten als auch von der Polizei bewacht worden.

Bereits am Mittwoch hatten WEF-Gegner in St. Gallen Spott geerntet, als sie die HSG angreifen wollten. Anstatt an einem Gebäude der Uni befestigten sie einen bombenähnlichen Gegenstand an einer Fassade der Helvetia-Versicherung. (cal)

Erstellt: 31.01.2011, 07:56 Uhr

Der Anlass fand andeswo statt: Wirtschaft Ziegelhütte. (Bild: Wikimedia)

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Explosive Abrüstung: An der Grenze zwischen Süd- und Nordkorea werden die Bewachungsposten abgebaut. (15. November 2018)
(Bild: Jung Yeon-je/Getty Images) Mehr...