Badi Mythenquai: Vegi und Würste

Das neue Restaurant im Strandbad Mythenquai wird bereits Monate vor der geplanten Eröffnung in Betrieb genommen. Damit erweitert Vegi-Papst Rolf Hiltl sein Geschäft – neben einen Grillstand.

Verpflegung für Badegäste: Das neue Restaurant im Strandbad Mythenquai.

Verpflegung für Badegäste: Das neue Restaurant im Strandbad Mythenquai. Bild: Visualisierung: Arge Malevez GmbH, Spiro-Gantenbin AG

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ursprünglich war vorgesehen, das neue Restaurantgebäude in der Badi Mythenquai erst kurz vor den Sommerferien zu eröffnen. Nun ist es viel früher fertig als geplant: Es wird bereits heute Dienstag eröffnet.

Grund für die frühe Fertigstellung ist der milde Winter, wie die Stadt am Dienstag mitteilte. Die Badegäste müssen somit nicht noch einige Wochen länger mit dem Provisorium vorliebnehmen. Die Zürcher Badesaison startete bereits am 10. Mai.

Betrieben wird das neue Badi-Restaurant vom Zürcher Vegi-Gastronomen Rolf Hiltl. Auf die Bratwurst verzichten müssen die Badegäste aber nicht: In der Badi Mythenquai gibts auch einen Grill mit Fleisch. Er wird gleich neben dem Vegi-Restaurant betrieben. Die Fleischwaren stammen von der Stadtzürcher Metzgerei Keller.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hiess es, der Grillstand werde von Hiltl betrieben. Das ist nicht korrekt. Richtig ist, dass das Fleisch nicht vom Vegi-Restaurant verkauft wird. (sda)

Erstellt: 03.06.2014, 14:03 Uhr

Artikel zum Thema

Der Kampf am Seeufer beginnt, bevor die Baupläne aufliegen

Die Stadt erwägt die Aufhebung der Unterführungen beim Bahnhof Wollishofen und bei der Badi Mythenquai. Jetzt sammeln die Quartiervereine Unterschriften gegen das Vorhaben. Mehr...

Aufstand in der Badi Mythenquai

Die Stadt Zürich plant für die Badi ein Facelift. Doch den Stammgästen geht dieses viel zu weit: Sie wollen ihren Rasen am Sandstrand. Die gelben Schirme sollen bleiben und ebenso das Restaurant am Wasser. Mehr...

Wie die neue Badi Mythenquai aussehen soll

Die Stadt will beim Strandbad Mythenquai ein neues Gastrogebäude bauen und den Sandstrand vergrössern. Die Arbeiten sollen kurz nach der Badesaison beginnen. Mehr...

Neubau nach Brand

Das Bad Mythenquai wurde 1929 gebaut und gilt als das erste Strandbad der Stadt. Bereits zur Entstehungszeit stand den Badenden ein grosses Freizeitangebot wie Riesenrutschbahn und Turnplatz zur Verfügung.

Nach einem Brand 1951 wurde das Bad neu gebaut. Letztmals wurden Teile der Anlage 2004 erneuert, als man die Plansch- und Spielbecken für die Kinder neu konzipierte. Das frühere Gastrogebäude stammte aus den 1970er-Jahren und erfüllte die Anforderungen an einen zeitgemässen und effizienten Betrieb nicht mehr, wie die Stadt in einer Mitteilung schreibt.

Die Platzverhältnisse seien eng gewesen, es fehlte an Lager- und Kühlflächen, die Güteranlieferung erfolgte quer durch die Anlage. Zudem bestand ein hoher baulicher Erneuerungsbedarf und es kam laut Stadt gehäuft zu Defekten an den Installationen.

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Kommentare

Die Welt in Bildern

Wässern für die Kameras: First Lady Melania Trump posiert mit Giesskanne im Garten des Weissen Hauses in Washington DC. (22. September 2017)
(Bild: Michael Reynolds/EPA) Mehr...