Besetzer weg – Abbruch der «Höhli» beginnt

Kaum haben die Besetzer das Areal verlassen, wird der Tessinerkeller im Kreis 4 abgebrochen. Auch das Trendlokal Bombay-Bar ist damit endgültig Geschichte.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Ultimatum an die Besetzer lief heute Morgen aus: Als die Polizei das Areal beim Tessinerkeller um acht Uhr früh räumen wollte, war niemand mehr vor Ort. Kurz darauf haben die Abbrucharbeiten begonnen. Bis Ende Woche wird von den ehemaligen Trendlokalen Bombay-Bar und Tessinerkeller nur noch wenig übrig sein.

1995 übernahm Wirt Christian Egger die «Räuberhöhli», wie der Tessinerkeller wegen seiner verruchten Vergangenheit genannt wurde, und machte aus der ehemaligen Heimat der Clochards, der Prostituierten und anderer Randexistenzen ein Restaurant. Der verruchte Charme des 1865 erbauten Hauses indes blieb auch mit dem neuen Wirt erhalten.

Die SBB benötigen die Parzelle als Bauplatz für ihr eigenes Projekt an der Neufrankengasse. Direkt an den Gleisen wollen sie bis 2012 ein Gebäude mit 28 Wohnungen errichten lassen. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 02.02.2011, 13:12 Uhr

Artikel zum Thema

Der letzte Widerstand

Am Tessinerkeller entzündet sich wieder einmal die Diskussion über die Gentrifizierung Zürichs. Die Besetzer des Lokals werden von etablierten Leuten unterstützt. Doch der Abriss scheint unausweichlich. Mehr...

Ein Bett am Gleisfeld – Aktivisten besetzen den Tessinerkeller

Die Liegenschaft im Kreis 4 wurde von Hausbesetzern eingenommen. Die Architektin will das Gebäude rasch abbrechen: Der Platz wird gebraucht. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Fanliebe: Kurz vor dem sechsten Spiel des NBA Finals zwischen den Toronto Raptors und den Golden State Warriors herrscht im Fansektor grosse Anspannung. (Toronto, 13. Juni 2019)
(Bild: Chris Helgren ) Mehr...