Betrunken Autofahren: So sieht das aus

Mit einem virtuellen Fahrsimulator kann man die Auswirkungen von Alkohol oder Müdigkeit am eigenen Leib erleben.

«Ich muss kurz stoppen, mir wird übel»: Bei der virtuellen Testfahrt könnte einem etwas mulmig werden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wer unter Alkoholeinfluss am Steuer sitzt, riskiert sein Leben. Dies gilt auch für Autofahren im schläfrigen oder abgelenkten Zustand. Ein Virtual-Reality-Fahrsimulator von der Fachstelle für Unfallprävention im Strassenverkehr «Am Steuer nie», zeigt diese Gefahren erlebbar auf. Im Video oben sehen Sie, wie sich illegale Substanzen, Unaufmerksamkeit und Schläfrigkeit auf das eigene Fahrverhalten auswirken können und welche Sicht man dann noch auf die Fahrbahn hat.

Erstellt: 29.11.2018, 17:48 Uhr

Artikel zum Thema

Unterschätztes Gebräu

#12 Glühwein wirkt heimelig und harmlos. Doch Zucker und Alkohol sind ein tückisches Duo. Mehr...

Jeder zehnte 11-Jährige trinkt Alkohol

Warum Jugendliche kriminell werden und welche Rolle der Tabakkonsum der Mütter hat: Das zeigt eine Langzeitstudie mit Zürcher Schülern. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Kommentare

Blogs

Beruf + Berufung «Der Unfall schärfte mein Blick aufs Leben»

Von Kopf bis Fuss Saisonale Depression? Ab unters Licht!

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Nichts wie weg: Ein Känguru flieht vor den Flammen in Colo Heights, Australien, die bereits 80'000 Hektaren Wald zerstört haben (15. November 2019).
(Bild: Hemmings/Getty Images) Mehr...