Bike-Polizisten verteilten über 3000 Bussen

75 Polizisten patrouillieren mit dem Velo in der Stadt. Im letzten Jahr büsste die Bike-Police rund 2100 Velofahrer.

Effizient und auf zwei Rädern: Im Jahr 2015 war die Bike-Patrouille der Stadtpolizei über 1000 Mal im Einsatz.

Effizient und auf zwei Rädern: Im Jahr 2015 war die Bike-Patrouille der Stadtpolizei über 1000 Mal im Einsatz. Bild: Alessandro Della Bella/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Bike-Police der Stadtpolizei Zürich ist ein Erfolg. Im vergangenen Jahr haben die Polizeibeamten auf ihren Zweirädern 3300 Ordnungsbussen verteilt. 75 Polizistinnen und Polizisten sind regelmässig in einer Nebenfunktion mit dem Velo in der Stadt Zürich unterwegs.

Die Bike-Police ist in Zürich seit Mai 2007 im Einsatz. Sie kommt vor allem in Freizeit- und Parkanlagen sowie in Naherholungs- und Waldgebieten zum Einsatz, wo eine Fusspatrouille oder ein Streifenwagen weniger wirkungsvoll ist. Aber auch in Wohnquartieren sind die Velopolizisten und -polizistinnen unterwegs.

38 Personen verhaftet

Über 1000 Mal war im Jahr 2015 eine Bike-Patrouille im Einsatz, wie die Stadtpolizei Zürich in ihrer Mitteilung vom Donnerstag schreibt. Ein besonderes Augenmerk legten die velofahrenden Polizisten auf Zweiradlenker. 2100 Velofahrerinnen und Velofahrer wurden gebüsst, davon rund 1000 wegen Missachtung eines Fahrverbotes, je 500 wegen Missachtung eines Rotlichts und Befahrens des Trottoirs sowie 150 wegen Fahrens ohne Licht.

1000 Bussen wurden an Automobilistinnen und Automobilisten verteilt und zwar wegen verschiedenster Strassenverkehrsdelikte. 220 Personen wurden wegen Betäubungsmittelkonsum gebüsst. Die Patrouillen machten in 220 Fällen eine schriftliche Verzeigung an die Untersuchungsbehörde. 38 Personen wurden festgenommen. (sda/wsc)

Erstellt: 11.02.2016, 13:42 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Blogs

Sweet Home So richten Sie geschickter ein

Tingler Neuer Name, neues Glück

Die Welt in Bildern

Volle Lippen: Indische Künstler verkleiden sich während des Dussehra Fests in Bhopal als Gottheit Hanuman. (19.Oktober 2018)
(Bild: Sanjeev Gupta/EPA) Mehr...