Diese Waffen können niemandem mehr schaden

Die Sammelaktion der Stadtpolizei Zürich für Waffen vermochte die Bevölkerung zu mobilisieren. 150 Schusswaffen gingen bei der Polizei ein. Die Leute deponierten aber auch Exotischeres.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Zürcher Stadtpolizei hat bei der Waffeneinsammelaktion 150 Schusswaffen entgegengenommen. Die Aktion fand auf dem Stützpunkt der Wasserschutzpolizei in Zürich Tiefenbrunnen statt. Neben Spezialisten der Stadtpolizei Zürich waren auch Mitarbeitende des kantonalen Zeughauses vor Ort.

Es wurden aber nicht nur Gewehre und Pistolen, sondern auch zwei Dutzend Messer und 80 Kilogramm Munition abgegeben. Sogar scharfe Panzerübungsmunition und Sprengkapseln seien eingegangen, teilte die Polizei mit.

Sämtliche Waffen werden nun durch das kantonale Zeughaus sachgerecht vernichtet. Wieder verwertbare Materialien wie Metall werden recycliert. (kpn/sda)

Erstellt: 21.05.2011, 18:01 Uhr

Artikel zum Thema

«In bester Schweizer Tradition»

Ist die Initiative ein taugliches Mittel, den Missbrauch von Schusswaffen zu verringern? Ja, findet Inlandredaktor Daniel Foppa. Sie führe nicht zur Entmündigung des Bürgers, sondern zu vernünftigen Neuerungen. Mehr...

Schusswaffen für die Bahnpolizisten?

Die SBB haben ein neues Sicherheitssystem. Ob die Transportpolizisten Waffen tragen sollen, ist aber noch umstritten. Denn die Gefährdung Unbeteiligter in engen Zügen ist hoch. Mehr...

Die waffenfreundlichsten Nationen der Welt

Die zehn Nationen mit der höchsten Schusswaffendichte könnten unterschiedlicher nicht sein. Die Schweiz rangiert weit oben, gleich hinter einem Land mit bürgerkriegsähnlichen Unruhen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Kommentare

Die Welt in Bildern

Schwindelerregender Gänsemarsch: Eine Seilschaft klettert einer Felswand im ostchinesischen Qingyao-Gebirge entlang. (23. September 2017)
Mehr...