ETH baut weitere 400 Studentenzimmer auf dem Hönggerberg

Die ETH Zürich baut auf dem Hönggerberg bis Ende 2015 insgesamt rund 900 Zimmer für Studierende. Zu den bereits geplanten HWO-Gebäuden kommt neu das Projekt «Living science» dazu. Es kostet 50 Millionen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die neue Wohnsiedlung HWW mit rund 400 Wohneinheiten entsteht auf einer 5780 Quadratmeter grossen Parzelle im Südwesten des Campus, wie es in einer Mitteilung der ETH Zürich von heute Donnerstag heisst.

Das Siegerprojekt «Living Science» stammt von den Zürcher Stücheli Architekten. Es besteht aus vier unterschiedlichen fünf- und sechsgeschossigen Zeilenbauten. Die Zimmer sind etwa 20 Quadratmeter gross und sollen zu einem Mietpreis von rund 550 Franken vergeben werden. Sechs oder sieben Zimmer bilden eine Wohngemeinschaft.

Bauherrin ist Luzerner Pensionskasse

Die ETH Zürich realisiert die HWW-Wohnsiedlung im Rahmen einer Öffentlich-Privaten Partnerschaft. Bauherrin ist die Luzerner Pensionskasse, die rund 50 Millionen Franken in den Bau investiert. Nach 60 Jahren Nutzung geht das Gebäude vollumfänglich an die ETH Zürich über. (pu/sda)

Erstellt: 06.12.2012, 12:24 Uhr

Artikel zum Thema

Mehr Professoren und eine bessere Infrastruktur

Um über die Hälfte nahm die Studentenzahl an den beiden Schweizer ETH in den letzten neun Jahren zu. Dieser Entwicklung will der ETH-Rat mit einem um 40 Millionen Franken aufgestockten Budget Rechnung tragen. Mehr...

Mäzen schenkt der ETH Zürich 100 Millionen Franken

Das Geld stammt aus dem Erbe des 2010 verstorbenen Zürcher Unternehmers Branco Weiss. Doch: Warum sind zwischen dessen Tod und der geplanten Bekanntgabe durch die ETH fast zwei Jahre verstrichen? Mehr...

Futuristisches Gebäude auf Stelzen für die ETH

Auf dem Campus Hönggerberg plant die ETH einen Neubau für ihr Institut für Technologie in der Architektur. Der Einzug soll spätestens 2015 erfolgen. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Beruf + Berufung Wo digitale Nomaden der Einsamkeit entkommen
Mamablog Rassismus im Kindergarten

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...