Es regnet ins Cobra-Tram

Im Dach mehrerer Cobra-Wagen sind undichte Stellen entdeckt worden. Von dort dringt bei Regen eine bläuliche Flüssigkeit ins Innere.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Schuld an den blauen Regentropfen im Wageninnern der Cobras sind defekte Siebe auf den Wagen-Dächern, wie VBZ-Sprecherin Daniela Tobler einen Bericht des Zürcher Privatsenders «Radio 1» bestätigte.

Die Defekte waren schon vor einiger Zeit entdeckt und an den meisten Wagen behoben worden worden. Laut VBZ soll es nur noch in Einzelfällen dazu kommen, dass Wasser eindringt. Immer noch ungeklärt ist, was die Geruchs-Emissionen in den Cobra-Trams auslöst. Anfang Sommer haben sich zahlreiche Tramgäste darüber beschwert, dass es in den Trams stinke. (tif)

Erstellt: 15.08.2008, 17:05 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

History Reloaded Warum Spanien als Nation scheitert

Sweet Home Die Farbe, die allen gefällt

Sponsored

Baumkronen und Melkcomputer

Der Bauernalltag ist nicht nur ein Knochenjob, sondern auch eine Wissenschaft. Für eine Städterin gibt es viel zu lernen. (Teil 4/4)

Die Welt in Bildern

Alpaka trifft Kuh: 131 Lamas und Alpakas ziehen von der Alp Gorneren und der Griesalp im Kientla zurück ins Tal und beschnuppern beim Vorbeigehen die einheimischen Arten (26. September 2017).
(Bild: Urs Flüeler) Mehr...