«Frauenparkplätze sind sowieso immer besetzt»

Was sagen die Frauen dazu, dass in Zürich die Frauenparkplätze abgeschafft werden? Tagesanzeiger.ch hat vor dem Urania-Parkhaus nachgefragt.

Die Meinungen über Frauenparkplätze gehen auseinander: Umfrage vor dem Urania-Parkhaus im Kreis 1. (Video: Philipp Albrecht)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ganz diskret wurden die meisten Frauenparkplätze in den letzten Jahren aufgehoben. Noch gibt es sie in den Parkhäusern Hohe Promenade und Feldegg. Beide werden aber demnächst renoviert, womit auch die letzten Sicherheitsparkplätze verschwinden sollen. Frauenorganisationen zeigen sich enttäuscht, richtige Opposition formierte sich bislang aber nicht.

Was sagen die Frauen zum Entscheid der Stadt? Tagesanzeiger.ch hat vor dem Urania-Parkhaus nachgefragt. Dort wurde vor rund 20 Jahren eine Frau mitten am Tag erstochen. Daraufhin wurden im Zentrum der Stadt speziell markierte Felder für Frauen eingerichtet, die nahe beim Ausgang waren. Später stellte sich heraus, dass der Tatort rein zufällig gewählt war.

Die meisten der befragten Frauen würden Frauenparkplätze zwar benützen, aber eben nur dann, wenn sie frei seien. «Frauenparkplätze sind sowieso immer besetzt», sagt eine Befragte. Und dies längst nicht immer mit Autos, die von Frauen gefahren werden. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 18.08.2010, 16:48 Uhr

Artikel zum Thema

Parkplätze für Frauen verschwinden

Mehr Licht und transparente Durchgänge: Darum sind aus Sicht der Stadt separate Felder in Parkhäusern für Frauen überflüssig geworden. Mehr...

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Kommentare

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Das grösste Tier der Erde: Ein Besucher des Royal National Parks, südlich von Sydney, Australien, betrachtet einen toten Wal, der an die Wattamolla Beach angespült wurde. (24. September 2018).
(Bild: Dean Lewins) Mehr...