Geldsegen für Kleingewerbler an der Langstrasse

Ein Schuhmacher, zwei Gastrobetriebe und zwei Kleiderläden erhalten von der Stadt Zürich Geld. Weil sie zur positiven Entwicklung des Langstrassenquartiers beitragen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Kommission des Langstrassenkredits und der Stadtpräsident von Zürich gaben heute fünf Projekte bekannt, die durch den Langstrassenkredit (siehe Infobox) finanzielle Unterstützung erhalten.

Dazu gehört die Quartierschuhmacherei Eva Kirchhofer an der Müllerstrasse. Nebst Reparaturen aller Art fertigt die Schuhmacherei qualitativ hochstehende Massschuhe an. Mit dem gesprochenen Kredit von 28'000 Franken sollen ein zweiter Arbeitsplatz und eine Praktikumsstelle geschaffen werden.

Auch die beiden Gastronomiebetriebe Café Casablanca und Alte Metzg Bar dürfen sich über finanzielle Unterstützung von Seiten der Stadt freuen. Diverse Erneuerungen und Sanierungen können nun durchgeführt werden. Zudem erhalten die Boutique Altona an der Hohlstrasse, welche Mode aus Hamburg verkauft, und der Concept Store «Design made in Asia» an der Kernstrasse einen Teil des Langstrassenkredits.

Erstellt: 19.08.2008, 14:55 Uhr

Sponsored

Baumkronen und Melkcomputer

Der Bauernalltag ist nicht nur ein Knochenjob, sondern auch eine Wissenschaft. Für eine Städterin gibt es viel zu lernen. (Teil 4/4)

Blogs

Mamablog Beisshemmung vor der Zahnspange

Geldblog Softwarefirma profitiert von Banken unter Druck

Sponsored

Baumkronen und Melkcomputer

Der Bauernalltag ist nicht nur ein Knochenjob, sondern auch eine Wissenschaft. Für eine Städterin gibt es viel zu lernen. (Teil 4/4)

Die Welt in Bildern

Nichts für schwache Arme: Chinesische Arbeiter formen ein Tonfass in einer Porzellanfabrik in Jingdezhen (23. September 2017).
Mehr...