Hardturm-Stadion: Siegerprojekt steht fest

Der Wettbewerb für den Bau des neuen Fussballstadions auf dem Hardturmareal in Zürich-West ist entschieden. Zum Zuge kommt das Badener Architekturbüro Burkard Meyer Architekten AG.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der anonym durchgeführte Wettbewerb war im vergangenen Mai verlängert worden, weil alle der zehn eingereichten Projekte das Kostenziel von 150 Millionen Franken überschritten. Drei favorisierte Teams mussten darauf ihr Projekt noch einmal überarbeiten.

«Die Zusatzrunde hat sich gelohnt», wird der Vorsteher des Zürcher Hochbaudepartements, André Odermatt, in der Mitteilung zitiert. Insbesondere das nachmalige Siegerteam habe sich «nochmals mächtig ins Zeug gelegt».

Noch keine Bilder

Wie das neue Stadion aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Als nächstes werde nun der Jurybericht erstellt. Am 24. Oktober soll das Projekt dann der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Am 27. Oktober finden dann Führungen durch die Wettbewerbsausstellung statt.

Burkard Meyer Architekten AG realisierten in der Vergangenheit unter anderem das Berufungsbildungszentrum BBB in Baden, das mehrfach preisgekrönt wurde. Zu ihren aktuellen Bauprojekten gehören etwa der WestLink Tower und Kubus in Zürich sowie das neue Fussballstadion Torfeld Süd in Aarau.

(jcu/sda)

Erstellt: 18.09.2012, 10:58 Uhr

Artikel zum Thema

«Das ist das Todesurteil für den Zürcher Fussball»

150 Millionen für den neuen Hardturm – das sei den Zürchern zu teuer, befürchtet Ex-GC-Präsident Fritz Peter. Er will eine Initiative lancieren. Das Stadion soll halb so viel kosten und doppelt so schnell gebaut werden. Mehr...

Kanton Zürich zahlt 8 Millionen an den Hardturm

Nach der Absage der Fifa kommt nun der Kanton zu Hilfe: Mit einem Beitrag von 8 Millionen Franken will er den Bau des neuen Hardturm-Stadions unterstützen. Mehr...

Zürich wird das Stadion wohl allein zahlen

Falls es im neuen Hardturm wie geplant Stehplätze gibt, droht die Fifa mit dem Rückzug aus dem Projekt. Die Stadt wäre bereit, die 20 Millionen Franken der Fifa zu übernehmen. Doch das passt nicht allen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Kommentare

Die Welt in Bildern

Aufwändige Feier: Farbenfroh ist der Karneval in Macedo de Cavaleiros, Portugal. (25. Februar 2020)
(Bild: Octavio Passos/Getty Images) Mehr...