Hunderte Teenies stehen an für Justin

Die vorwiegend weiblichen Fans des kanadischen Popphänomens Justin Bieber strotzen vor Leidenschaft und sind bereit zu leiden. Ein Augenschein am Morgen vor dem Konzert.

Singen sich am Morgen vor dem Konzert in Stimmung: Justin-Bieber-Fans, die sich selber «Beliebers» nennen.
Video: Christian Messikommer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sie kamen schon gestern Nachmittag mit Chips, Schoggiguetsli, Trinkjoghurt und der Eintrittskarte für das Konzert der Konzerte. Popgott Justin Bieber hält Audienz im Zürcher Hallenstadion. Die gut hundert früh angereisten Fans, die sich selber «Beliebers» nennen, mussten gestern Abend vorzeitig den Eingangsbereich des Hallenstadions wieder räumen, um der Prozession der Hockeyfans Platz zu machen, die Zeugen der zweiten Playoff-Pleite des ZSC gegen den HC Fribourg-Gottéron wurden.

Danach gaben die «Beliebers» keine Handbreit mehr her. Die Putzequipe hatte Mühe, den Eingangsbereich von den Hinterlassenschaften der Hockeyfans zu säubern. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt war vorerst nicht an Schlaf zu denken. Um Mitternacht verteilten Leute vom Hallenstadion Decken an die frierenden Mädchen. So fanden einzelne doch noch ein paar Stunden Schlaf.

Joker-Tag sei Dank

Die meisten der Jugendlichen, die heute Mittag vor dem Hallenstadion anstehen, gehen noch zur Schule. Die wenigsten haben aber geschwänzt; Joker-Tag sei Dank. Das Geschlechterverhältnis könnte nicht einseitiger sein. Im besten Fall kommt ein Junge auf 50 Mädchen. Und fast jeder dieser Jungs trägt sein Outfit im Bieber-Style mit der nach hinten gedrehten Dächlikappe mit dem flachen Schirm.

Die Mädchen schminken sich die Initialen ihres Idols auf Wange, Stirn und Schulter, JB hier und JB da. Noch bis vor ein paar Jahren stand dieses Kürzel für eine Whiskymarke. Mit Sprechchören halten sich die Mädchen bei Laune: «When I say Justin, you say Bieber... Justin... » Ihre Augen funkeln. Haltloses Kreischen ist aber unter den Hardcore-Fans verpönt. «Das hat Justin nicht so gerne», weiss Kathrin (14). Das Schönste, was am heutigen Abend passieren könnte? «Wenn er ganz nah zu uns ins Publikum steigt und dabei ‹One Less Lonely Girl› singt», schwärmt Chantelle, (13).

Erstellt: 22.03.2013, 13:29 Uhr

Bildstrecke

Beliebers am Morgen vor dem Konzert

Beliebers am Morgen vor dem Konzert Hunderte Justin Bieber Fans stehen an vor dem Zürcher Hallenstadion und fiebern dem «Ereignis des Jahres» entgegen.

Warten auf Justin: Hunderte von kreischenden Fans harren seit gestern vor dem Hallenstadion und dem Dolder-Grand-Hotel aus. (Video: Keystone )

Artikel zum Thema

Der böse Bieber

Hintergrund Die Negativschlagzeilen über Justin Bieber häufen sich so schnell wie die Tattoos auf seinem Körper. Am Freitag soll er in Zürich auftreten. Sicher ist das nicht. Denn der Teenieschwarm ist jetzt ein Bad Boy. Mehr...

Justin Bieber nach Konzert in Spital eingeliefert

Der Teenie-Star musste seinen Auftritt in der Londoner O2-Arena für 20 Minuten unterbrechen, weil er unter Atemproblemen litt. Notfallärzte versorgten ihn mit Sauerstoff. Mehr...

Stars & Styles: Justin Bieber zieht blank

Heute auf dem Boulevard: +++ Luca Hänni lernt endlich Englisch +++ Leonardo DiCaprio will eine Pause einlegen +++ Monica Bellucci dreht mit Emir Kusturica +++ Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Geldblog Dufte schlafen mit Aromahersteller Givaudan

Die Welt in Bildern

Was für eine Plage: Eine Bauernstochter in Kenia versucht mit ihrem Schal Heuschrecken zu verjagen. (24. Januar 2020)
(Bild: Ben Curtis) Mehr...