Indianermuseum bis Februar geschlossen

Das «Nordamerika Native Museum» im Zürcher Seefeld ist ab Montag bis zum 8. Februar geschlossen. Im Museum soll ein zusätzlicher Mehrzweckraum entstehen und Instandsetzungsarbeiten vorgenommen werden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Den neuen Mehrzweckraum können Schulklassen und andere Gruppen jeweils vormittags als Werkstatt nutzen, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Am Nachmittag und an Wochenenden diene er den Besuchenden als Pausenraum oder als Ort für spezielle Veranstaltungen.

Für die Arbeiten bewilligte der Stadtrat im Juni einen Kredit von knapp zwei Millionen Franken. 737 000 davon als gebundene Ausgaben für die Instandsetzung, 1,2 Millionen für die Erweiterung. Jährlich besuchen über 20 000 Personen das Museum. Mehr als 300 Gruppen pro Jahr buchen zudem ein Angebot mit Betreuung. (tif/sda)

Erstellt: 15.08.2008, 10:57 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Sweet Home Japandi statt Skandi

Geldblog Softwarefirma profitiert von Banken unter Druck

Die Welt in Bildern

Schwindelerregender Gänsemarsch: Eine Seilschaft klettert einer Felswand im ostchinesischen Qingyao-Gebirge entlang. (23. September 2017)
Mehr...