Kollision mit Auto – Tramlinie 2 gesperrt

Gegen 23 Uhr ist in Zürich ein Personenwagen mit einem Tram zusammengestossen. Es wurde niemand verletzt.

Ersatzbusse im Einsatz: Unfallstelle bei der Tramstation Grimselstrasse in Zürich. (15. September 2019)
Bild: Leser-Reporter

Ersatzbusse im Einsatz: Unfallstelle bei der Tramstation Grimselstrasse in Zürich. (15. September 2019) Bild: Leser-Reporter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Zürich sind am Sonntagabend gegen 23.00 Uhr ein Personenwagen und ein Tram zusammengestossen. Laut den Verkehrsbetrieben Zürich VBZ wurde zwar niemand verletzt.

Allerdings musste die Strecke zwischen Letzigrund und Schlieren für den Trambetrieb der Linie 2 in beide Richtungen gesperrt werden. Auf den entsprechenden Strecken setzten die VBZ gemäss einer Medieninformation der VBZ vom Sonntag Ersatzbusse ein.

Die Einsatzzentrale der Verkehrsbetriebe erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, dass die Behinderungen auch noch nach Mitternacht anhielten. Später teilten die Verkehrsbetriebe in einem weiteren Communiqué mit, dass die Störungen behoben worden seien und der Trambetrieb wieder auf den normalen Strecken verkehren würde. (chk/sda)

Erstellt: 16.09.2019, 03:38 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Blogs

Mamablog Was Eltern über Tik Tok wissen müssen

Geldblog Warum hohe Dividenden nie garantiert sind

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Die Kunst des Überlebens: In der Royal Academy of Arts in London schwimmen 50 Ohrenquallen als Teil einer Kunstinstallation in ihrem Aquarium. Die Meerestiere sind einige der wenigen, die vom Klimawandel profitieren. (20. November 2019)
(Bild: Hollie Adams/Getty Images) Mehr...