Langstrassenfest: Müllberg soll kleiner werden

Das Langstrassenfest hat ein neues Abfallkonzept: Statt normaler Plastikbecher werden in diesem Jahr nur noch Mehrwegbecher abgegeben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mehrwegbecher und Pet-Flaschen gegen ein Pfand von zwei Franken: Mit diesen Massnahmen soll der Abfallberg, der jeweils in der Langstrasse und den angrenzenden Quartierstrassen liegenbliebt, in diesem Jahr deutlich reduziert werden. Die Becher und Pet-Flaschen können an jedem Verkaufsstand zurückgegeben werden. Die Standbetreiber dürfen zudem keine Aludosen und Glasflaschen mehr verkaufen.

Müllberge bis 35 Tonnen

Laut ERZ Entsorgung und Recycling Zürich wiegt der eingesammelte Müll jeweils zwischen 30 und 35 Tonnen. Wie der Verein Langstrassenfest am Donnerstag mitteilte, wurden für das diesjährige Fest am 29. und 30. August 20'000 drei-Deziliter-Becher hergestellt. Der Aufdruck wurde vom Grafiker Jan-Eric Mack gestaltet.

(tif/sda)

Erstellt: 14.08.2008, 11:53 Uhr

Paid Post

Von Klischees und Ritualen

Schweigend essen und schwatzend lesen: Am Mittagstisch kommen Älpler Makronen und Städter-Klischees auf den Tisch. (Teil 3/4)

Blogs

Politblog Alle auf die Frau!

History Reloaded 10 Unbekannte, die Geschichte schrieben

TA Marktplatz

Die Welt in Bildern

Wellness fürs Schaf: An der «Sichlete» nach dem Alpabzug gestern in Bern hält dieses Tier ganz entspannt seinen Kopf hin. Die Schur nach einem Sommer auf der Alp ist wohl tatsächlich eine Erleichterung (18: September 2017).
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...