Lardelli sitzt wieder am Steuer

Im März hat er in einem spektakulären Selbstunfall seinen BMW auf den Zuggleisen «parkiert». Nun darf Alfredo Lardelli wieder Autofahren: Die medizinischen Gründe für den Unfall von damals sind geklärt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am 10. März fuhr der 53-jährige Alfredo Lardelli mit seinem BMW an der Kalkbreitenstrasse in Zürich-Wiedikon die Uferböschung hinunter und landete auf den Geleisen. Nun darf der Mann, der in den Achtziger Jahren wegen dreifachen Mordes verurteilt worden war, bereits wieder ein Auto lenken.

Gemäss Recherchen von «TeleZüri» konnte die medizinische Ursache für seinen Autounfall geklärt werden. Laut dem Befund des Universitätsspitals Zürich, der dem Fernsehsender vorliegt, wurden im Krankenhaus eine insulinpflichtige Diabetes und eine Leberzirrhose diagnostiziert. Die Insulintherapie wurde inzwischen ausgebaut. Laut Angaben von Alfredo Borgatte dos Santos traten nach der Anpassung der Medikamentenabgabe keine medizinischen Probleme mehr auf.

Lardelli konnte das Spital am 18. März 2010 wieder verlassen, er wurde jedoch inzwischen wegen Nichtbeherrschung des Fahrzeuges angeklagt (tif)

Erstellt: 09.04.2010, 17:22 Uhr

Artikel zum Thema

Wie Lardelli mit dem Auto auf dem Geleise landete

Vergangene Woche lag ein schwarzer BMW auf dem Dach neben den Bahngleisen vor dem Bahnhof Wiedkon. Jetzt erklärt Alfredo Lardelli den Unfallhergang – und wirft mehr Fragen auf, als er beantwortet. Mehr...

BMW durchbricht Geländer zum Bahntrassee

Spektakulärer Unfall beim Bahnhof Wiedikon: Der Fahrer eines Sportwagens verlor die Herrschaft über sein Auto stürzte über die Böschung eines SBB-Trassees. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Von Kopf bis Fuss Drei Zutaten für entspannte Weihnachten

Tingler Warten bei Tiffany

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Haben sich an ihren Lebensraum angepasst: Vier ausgewachsene Antilopen und ein Junges laufen in der Wüste Rub Al-Khali in Saudiarabien über den trockenen Boden. (19. Dezember 2018)
(Bild: VALDRIN XHEMAJ) Mehr...