Lustige Bomben

Der Tischbombentest: Welche lässt den Plunder am schönsten eruptieren?

Welcher Kracher ist am effektivsten?

Welcher Kracher ist am effektivsten? Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«In Zeiten des Terrors» (TA, «NZZ am Sonntag», «Spiegel» u. a.) scheint sie ein politisch semikorrektes Party-Mitbringsel zu sein: die Tischbombe. Man steht im Laden, zieht die Augenbrauen zusammen und fragt das Vis-à-vis: «Du Schatz, dürfen wir so was zünden, wenn überall auf der Welt Kinder, na du weisst schon?» Dabei geht leicht vergessen, dass die meisten Bomben einfach Spass machen. Zum Beispiel die Arschbombe, die Kalorienbombe, die Sexbombe. Oder eben die gute alte Tischbombe, nachfolgend als Tafel- oder Salonfeuerwerk (Wikipedia) bezeichnet. Einerseits, um zum Jahresende unnötige Kriegsrhetorik zu vermeiden, und andererseits, um Wissenschaftlichkeit vorzugaukeln.

Der erste Tafelfeuerwerkskörper (TFWK) sorgt schon vor der Zündung für einen Lacher. Auf der Kartonkartusche steht nämlich: « Tisch feuerwerk auf Boden stellen.» Ah, ein Spassböller für Freunde des Absurden. Ob da eine Magritte-Spielzeugpfeife aus Plastik drinsteckt? Wir werden es gleich erfahren.

Testtafelfeuerwerkskörper 1 Migros (Happy New Year), 14.90 Franken, Streuung: 1,5 m.

Das Zünden braucht Geduld. Dann endlich zischt es, und es bleibt genügend Zeit, das Weite zu suchen. Vergebens! Ein unmotivierter Plopp, und schon liegt der kunterbunte Inhalt verstreut auf dem Boden. Es ist viel, aber nichts vermag wirklich zu überraschen. Zum erwartbaren Inhalt (ein paar Papphüte, unzählige Wattebälle, Girlanden und Tröten) gesellt sich als Highlight ein Plüschferkel. Grösste Enttäuschung: ein anklebbarer Schnauzer, der nicht klebt.

Testtafelfeuerwerkskörper 2 Franz Carl Weber (Silvester), 14.95 Franken, Streuung: 2,40 m.

Die potenteste Bombe im Test. Bei ihr ist der Hinweis sinnvoll: «Nicht unter Beleuchtungskörpern abschiessen.» Wie fröhlich da der Plunder eruptiert! Wäre heute der 1. August und nicht Silvester, müsste man sich diesen Tafelfeuerwerkskörper als Schlussbouquet aufheben. Aber zum Inhalt: Puzzle, Jo-Jo, Kreisel, Schmuck, Pokerkarten, Wasserpistole. Dazu die heilige Dreifaltigkeit des Salonfeuerwerks: Hütchen-TrötenGirlanden. Es ist einfach alles da!

Testtafelfeuerwerkskörper 3 Manor (Party Time), 14 Franken, Streuung: 0,5 m.

Man muss es so hart sagen: Diese Bombe ist ein Rohrkrepierer. Die «Explosion» vermag knapp den Deckel zu heben, Teile des Inhalts schaffen es jedoch nicht bis aus dem Zylinder. Dafür punktet dieser TFWK mit seinem qualitativ hochstehenden Inhalt. Da gibts etwa sehr tragbare Clownnasen aus Plastik, rote Kussmünder, welchen mit kräftigem Pusten lustige Soundeffekte entlockt werden können, schlichte Kartonhütchen und Augenmasken im Silberlook. Eine Bombe für Erwachsene, die weniger Spektakel bei der Zündung erwarten, dafür auf andere Gedanken kommen wollen (Filmtipp: «Eyes Wide Shut» von Stanley Kubrick). Wem gutes Raumklima teuer ist, kann den Rohrkrepierer auch mit dem Brotmesser öffnen. (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 31.12.2010, 09:35 Uhr

Artikel zum Thema

Die besten Cocktails für die Silvesternacht

Blog Sweet Home Zum Neujahrsfeuerwerk draussen frieren? Das muss nicht sein. Eierlikör und Co. wärmen Sie von innen. Hier finden Sie einige spannende Rezepte für Cocktails, die zu Silvester passen. Zum Blog

Rekord-Feuerwerker erhellen den Stadthimmel

In der Silvesternacht wird am Zürcher Seebecken ein grosses Feuerwerk zum Jahreswechsel gezündet. Zuständig ist eine Firma, die für ihre Arbeit weltweit Erfolge feiert. Mehr...

Wieso nicht an Neujahr im Jura wandern?

Outdoor So ruhig wie am Morgen und Vormittag des 1. Januars ist es selten in der Schweiz. Eigentlich ideal für eine Wanderung. Hier finden Sie sieben Vorschläge, samt Beizen, die garantiert offen haben. Zum Blog

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Michèle & Friends Wenn Spiegel überflüssig werden

Sweet Home Streifen im Haus erhalten den Sommer

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...