Mann in Zürich nach Schlägerei schwer verletzt

Ein 21-Jähriger aus Zürich-Seebach musste mit schweren Beinverletzungen ins Spital eingeliefert werden.

Nach Schlägerei: Stadtpolizei fand den jungen, verletzten Mann in einem Treppenhaus.

Nach Schlägerei: Stadtpolizei fand den jungen, verletzten Mann in einem Treppenhaus. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein 21-Jähriger Schweizer wurde am Donnerstagabend bei einer Schlägerei zwischen mehreren Personen in Zürich-Nord schwer verletzt. Die Polizei rückte kurz nach 23.30 Uhr nach Zürich-Seebach aus und fand dort im Treppenhaus einer Liegenschaft den Mann mit schweren Beinverletzungen. Er wurde durch die Sanität sofort ins Spital gebracht, wie die Stadtpolizei Zürich heute Freitag mitteilte.

Gemäss ersten Erkenntnissen gab es zuvor in der Liegenschaft eine Auseinandersetzung zwischen dem Mann und mehreren Personen. Die Täter flüchteten nach der Tat – polizeiliche Abklärungen führten jedoch zu drei jungen Männern, zwei Schweizer und ein Schwede. Die Kantonspolizei verhaftete sie in der Agglomeration von Zürich.

Noch ist unklar, auf welche Art und Weise der Mann an den Beinen verletzt wurde. Hintergrund und Tathergang werden nun von der Stadtpolizei ermittelt. (rar/sda)

Erstellt: 12.10.2018, 12:05 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Blogs

Sweet Home Portugal ist in Solothurn

Tingler Zeichen der Zukunft

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Rochen statt Rentier: Ein als Weihnachtsmann verkleideter Taucher gesellt sich zu den Bewohnern des Ceox-Aquariums in Seoul. Südkorea ist das einzige ostasiatische Land, das Weihnachten als nationalen Feiertag anerkennt. (7. Dezember 2018)
(Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images) Mehr...