Mit Pfefferspray und Spritze: 31-Jährige raubt vier Passanten aus

Vier Überfälle auf Passantinnen an einem Tag in Zürich gehen auf das Konto einer 31-jährigen Räuberin. Die Frau konnte überführt und verhaftet werden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am 21. Oktober wurden innerhalb von wenigen Stunden vier Passantinnen in den Kreisen 3 und 4 von einer unbekannten Frau überfallen. Die polizeilichen Ermittlungen führten zwei Tage später zur Festnahme der Täterin, wie die Zürcher Stadtpolizei am Montag mitteilte.

Nach anfänglichem Leugnen habe die Schweizerin gestanden. Insgesamt erbeutete sie 400 Franken. Sie war jeweils mit dem Fahrrad unterwegs und bedrohte ihre Opfer mit einem Pfefferspray und einer Spritze. Als Motiv für die Überfälle gab sie Geldmangel an. (fsc/sda)

Erstellt: 10.11.2008, 11:28 Uhr

Blogs

Wettermacher Kalt gegen Serbien, heiss gegen Costa Rica

History Reloaded Neuer Feminismus, alte Rollenbilder

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Feuerball: Sonnenaufgang über Kairo. (19. Juni 2018)
(Bild: /Mohamed Abd El Ghany) Mehr...