Mit Pfefferspray und Spritze: 31-Jährige raubt vier Passanten aus

Vier Überfälle auf Passantinnen an einem Tag in Zürich gehen auf das Konto einer 31-jährigen Räuberin. Die Frau konnte überführt und verhaftet werden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am 21. Oktober wurden innerhalb von wenigen Stunden vier Passantinnen in den Kreisen 3 und 4 von einer unbekannten Frau überfallen. Die polizeilichen Ermittlungen führten zwei Tage später zur Festnahme der Täterin, wie die Zürcher Stadtpolizei am Montag mitteilte.

Nach anfänglichem Leugnen habe die Schweizerin gestanden. Insgesamt erbeutete sie 400 Franken. Sie war jeweils mit dem Fahrrad unterwegs und bedrohte ihre Opfer mit einem Pfefferspray und einer Spritze. Als Motiv für die Überfälle gab sie Geldmangel an. (fsc/sda)

Erstellt: 10.11.2008, 11:28 Uhr

Blogs

Geldblog Teilzeitarbeit wird zur Vorsorgefalle

Mamablog Tigerhai-Mama am Beckenrand

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Baum fällt: Eine Frau geht an einem Baum vorbei, der während eines Sturms in Kiew umgeknickt ist. (16. August 2018)
(Bild: Valentyn Ogirenko) Mehr...