Mit Stroh und Weichenheizung gegen die Kälte

Die erwarteten tiefen Temperaturen sind für Tiere und Trams gefährlich. Wie sich der Zoo und die VBZ gegen die Kältewelle wappnen.

Müssen bei tiefen Temperaturen drinnen bleiben: Flamingos im Zoo Zürich.
Video: Jan Derrer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Robert Zingg, Kurator des Zoo Zürich: «Fallen die Temperaturen unter minus zehn Grad, wirds für die Flamingos im Zoo Zürich gefährlich». Im Video sagt er, welche Tiere besonders unter der Kälte leiden – und welche Massnahmen der Zoo trifft.

Für die VBZ sind grosse Schneemengen das grösste Problem. «Die Kälte wird dann zum Problem, wenn es kälter als minus 15 Grad ist», erklärt Andreas Uhl, Mediensprecher der VBZ. Im Video zeigt er, wie die VBZ für eisfreie Weichen sorgen. (jd)

Erstellt: 31.01.2012, 07:42 Uhr

Eiszeit: Schicken Sie Ihre Bilder an 4488


Leser-Reporter

Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...



Artikel zum Thema

Parade der Pinguine

Im Winter sind im Zoo Zürich nicht die grossen Raubtiere oder die Elefanten der Renner, sondern der Marsch der Königspinguine. Mehr...

Bildstrecke: Unbekannte Jungtiere im Zoo

Dem Zürcher Zoo ist die schwierige Zucht einer Krustenechse gelungen. Dafür mussten die Tierpfleger zu einem ungewöhnlichen Mittel greifen. Mehr...

Schlankere Buchstaben bei den Zürcher Verkehrsbetrieben

Von einer neuen Schrift auf den Haltestellentafeln versprechen sich die VBZ einen moderneren Auftritt. Mehr...

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Handarbeit: Schauspieler des Kote Marjanishvili Theaters in Tiflis während einer Probe des Tolstoi-Stücks «Die Kreutzersonate». (18. Februar 2020)
(Bild: Zurab Kurtsikidze) Mehr...