Notwohnung für «Carlos»

Gemäss einem Bericht erhält der junge Straftäter «Carlos» von der Stadt Zürich Unterstützung: Zusammen mit seinem Vater soll er in eine städtische Notwohnung einziehen.

Soll von der Stadt Zürich eine Notwohnung mit drei Zimmern zur Verfügung gestellt bekommen: Der Thaiboxer und Straftäter «Carlos».

Soll von der Stadt Zürich eine Notwohnung mit drei Zimmern zur Verfügung gestellt bekommen: Der Thaiboxer und Straftäter «Carlos». Bild: TA

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vor einem Jahr hatte die Rundumbetreuung des jungen Straftäters «Carlos» (18) Schlagzeilen gemacht, weil sie 29'000 Franken pro Monat kostete. Das teure Sondersetting für «Carlos» ist mittlerweile aufgelöst. Wie der «SonntagsBlick» mit Berufung auf «gut informierte Kreise» heute schreibt, stellt ihm die Stadt Zürich eine Notwohnung mit drei Zimmern zur Verfügung. Auch sein Vater, ein pensionierter Architekt, werde mit einziehen.

Rund 160 Notwohnungen unterhält die Stadt Zürich derzeit. «Es handelt sich dabei um Wohnungen mit sehr bescheidenem Ausbaustandard», sagt Michael Rüegg, Sprecher des Sozialdepartements, gegenüber dem «SonntagsBlick». Die Wohnungen sind für Familien mit unterhaltspflichtigen Kindern gedacht, die von Obdachlosigkeit bedroht sind. Das Sozialdepartement der Stadt wollte gegenüber dem «SonntagsBlick» gemäss dem Bericht keine Stellung nehmen.

Wie der «SonntagsBlick» weiter schreibt, postet «Carlos» unterdessen in sozialen Netzwerken Bilder von sich – in Kampfpose mit Samurai-Schwert am Hauptbahnhof Zürich. Die Kantonspolizei prüfe nun, ob sich «Carlos» damit strafbar gemacht hat.  (thu)

Erstellt: 19.10.2014, 12:34 Uhr

Artikel zum Thema

«Es hagelte Morddrohungen»

Er stand im Zentrum des grössten Shitstorms, den die Schweiz in den letzten Jahren erlebt hatte. Jetzt gab Hansueli Gürber ein Interview zum Fall Carlos. Mehr...

Der Medienhype im «Fall Carlos»

Die grössten Schweizer Medien haben über den «Fall Carlos» 1053-mal berichtet. Diese Dynamik angetrieben hat die «Haltung der Politik». Mehr...

SRF kommt mit Film Carlos 2.0

«Von Carlos und anderen jugendlichen Straftätern»: Das Schweizer Fernsehen kündigt einen neuen Dokumentarfilm an und verfolgt damit ein bestimmtes Ziel. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Blogs

History Reloaded Zeit ist Macht

Von Kopf bis Fuss Biologische Ernährung senkt das Krebsrisiko

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...