Panta Rhei: Es war ein Fahrfehler

Der Schaden, den das Motorschiff Panta Rhei beim Aufprall an die Quaimauer verursacht hat, beläuft sich auf rund 10 000 Franken. Der Käpitan machte ein ungeschicktes Fahrmanöver.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Panta Rhei rammte am Dienstagabend um 17.15 Uhr mit dem Bug das Geländer und die Betonbrüstung am Ende des Steges 2 beim Bürkliplatz. Durch den Aufprall wurde der Schiffsbug geringfügig eingedrückt und das Geländer und die Betonbrüstung des Stegs beschädigt. Verletzt wurde niemand. Der Unfall sei aufgrund eines Fahrfehlers passiert, schreibt die Zürichsee Schifffahrt. Die Panta Rhei befindet sich zurzeit in der Werft in Wollishofen. Der Schaden am Schiff wird so weit behoben, dass es ab heute wieder eingesetzt werden kann. Eine umfassende Reparatur wird im Herbst durchgeführt. (hoh) (hoh/ta)

Erstellt: 14.08.2008, 07:32 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Von Kopf bis Fuss Die Schönheit liegt in den Augen

Blog Mag Liebe und Hass

Paid Post

Weltstars im Letzigrund

Letzte Tickets: Weltmeister, Olympiasieger und die besten Schweizer live erleben. Sportliche Höchstleistungen und unvergleichliche Stimmung - bei Weltklasse Zürich am 24. August!

Die Welt in Bildern

Ab in den Matsch: Teilnehmer der Ostfriesischen Wattspiele versuchen im Schlamm Fussball zu spielen. (19. August 2017)
(Bild: Carmen Jaspersen) Mehr...