Party-Wochenende hält Retter auf Trab

Genau 190 Mal mussten die Zürcher Blaulichtorganisationen seit Freitag ausrücken – rund 50 Einsätze mehr als normal. Häufig waren zu viel Alkohol und Drogen der Grund.

Gute Stimmung im Kreis 4: Tanzen am Caliente. (7. Juli 2012)

Gute Stimmung im Kreis 4: Tanzen am Caliente. (7. Juli 2012) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die vielen Veranstaltungen in der Stadt Zürich haben Polizei, Feuerwehr und Sanität am Wochenende zusätzliche Arbeit beschert. Dennoch ziehen die unter dem Dach von Schutz & Rettung zusammengefassten Rettungsorganisationen eine positive Bilanz.

Vom frühen Freitagabend bis am Sonntagnachmittag musste Schutz & Rettung 190 Mal ausrücken. Dies sind rund 50 Einsätze mehr als an einem normalen Sommer-Wochenende. In 30 Fällen war der Grund übermässiger Alkohol- und/oder Drogenkonsum. Die meisten Interventionen erfolgten in der Nacht auf Sonntag.

Mehrere grosse Veranstaltungen

Die Berufsfeuerwehr rückte 22 Mal aus. Es ging in erster Linie um Wasserrohrbrüche, Wespen oder Hornissen, kleinere Brände oder Personenrettungen. Positiv fielen die Kontrollen durch die Feuerpolizei aus. Sie musste vor allem am Caliente-Festival die Einhaltung der Fluchtwege, die Rettungsachsen und die vorhandenen Löschmittel kontrollieren.

Um die sanitätsdienstliche Versorgung jederzeit sicherstellen zu können, stockte Schutz & Rettung seinen Stützpunkt am Neumühlequai mit zusätzlichen Rettungswagen und entsprechendem Personal auf und betrieb zusätzliche Behandlungsstellen.

An diesem Wochenende fanden in Zürich gleichzeitig mehrere Veranstaltungen statt, so das Weltjugendmusik-Festival, das Caliente- Festival, das Sommerfest Rieterpark oder die Live-Fernsehsendung «SF bi de Lüt». (ami/sda)

Erstellt: 08.07.2012, 18:41 Uhr

Artikel zum Thema

Leupi, dein Freund und Helfer

Polizeivorsteher Daniel Leupi war am vergangenen Freitag inkognito an der Langstrasse unterwegs. Trotzdem wurde er bei seinem Einsatz als Hilfssanitäter entdeckt. Mehr...

«Die Verteufelung des Alkohols stört mich»

Nun muss sich auch der Vorsteher des Polizeidepartements mit der Wegweisungspraxis der Zürcher Ordnungshüter auseinandersetzen. Zwei SP-Gemeinderäte fordern von Stadtrat Daniel Leupi eine Erklärung. Mehr...

Der Party-Fluss des Todes

Alkohol, Drogen und keine Kontrolle: Vang Vieng in Laos wäre nichts als ein weiteres Beispiel für die zerstörerische Kraft des Tourismus – wären da nicht die Dutzenden Toten jedes Jahr. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Never Mind the Markets Die Inflation wird überschätzt

Mamablog Freiwillige Kinder vor!

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

In allen Farben: Die Saint Mary's Kathedrale in Sydney erstrahlt in ihrem Weihnachtskleid. (9. Dezember 2019)
(Bild: Steven Saphore) Mehr...