Polizei verhaftet Kupferdieb in flagranti

In Zürich konnte ein Kupferdieb in flagranti erwischt werden. Der 48-jährige Portugiese hat von einer Baustelle im Seefeld 300 Kilogramm Kupferkabel gestohlen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Laut einer Medienmitteilung der Stadtpolizei Zürich beobachtete ein Passant den Dieb dabei, wie er am Sonntagabend sein Auto mit der Beute belud. Weil ihm das verdächtig schien, informierte er die Polizei und gab ihr die Nummer des Kontrollschildes an.

Als die Polizei schliesslich am Wohnort des Diebes eintraf, war dieser gerade damit beschäftigt, das Diebesgut im Wert von einigen hundert Franken aus dem Auto zu laden. Die Beamten fanden in der Garage weitere Kupferteile. Der Mann wurde festgenommen. Die Polizei klärt nun ab, ob er weitere Delikte begangen hat. (tif/sda)

Erstellt: 01.09.2008, 17:31 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

History Reloaded 10 Unbekannte, die Geschichte schrieben

Sweet Home Diese Stylingfehler ruinieren die Einrichtung

Paid Post

Von Klischees und Ritualen

Schweigend essen und schwatzend lesen: Am Mittagstisch kommen Älpler Makronen und Städter-Klischees auf den Tisch. (Teil 3/4)

Die Welt in Bildern

Wellness fürs Schaf: An der «Sichlete» nach dem Alpabzug gestern in Bern hält dieses Tier ganz entspannt seinen Kopf hin. Die Schur nach einem Sommer auf der Alp ist wohl tatsächlich eine Erleichterung (18. September 2017).
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...