Raser aus dem Verkehr gezogen

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Zürcher Europabrücke gerieten der Stadtpolizei Zürich zehn Raser in die Falle. Der Spitzenreiter war mit 138 km/h unterwegs.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Geschwindigkeitskontrolle fand zwischen 00.00 und 02.00 Uhr am Dienstagmorgen auf der Europabrücke in Fahrtrichtung Höngg statt. Laut einer Meldung der Stadtpolizei Zürich mussten insgesamt zehn Fahrzeuglenkende gebüsst werden, weil sie sich nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h hielten. Der Spitzenreiter war mit 138 km/h unterwegs. Seinen Führerausweis musste der 27-jährige Schweizer auf der Stelle abgeben. Das Fahrzeug des Rasers, ein Sportwagen mit 500 PS, wurde sichergestellt. (tif)

Erstellt: 26.08.2008, 09:58 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Von Kopf bis Fuss Die Schönheit liegt in den Augen

Blog Mag Liebe und Hass

Paid Post

Weltstars im Letzigrund

Letzte Tickets: Weltmeister, Olympiasieger und die besten Schweizer live erleben. Sportliche Höchstleistungen und unvergleichliche Stimmung - bei Weltklasse Zürich am 24. August!

Die Welt in Bildern

Ab in den Matsch: Teilnehmer der Ostfriesischen Wattspiele versuchen im Schlamm Fussball zu spielen. (19. August 2017)
(Bild: Carmen Jaspersen) Mehr...