Ritze: Cocktail-Bar statt Stripclub

Die Animierdamen im Stripclub Ritze haben ausgetanzt. Der Besitzer hat dem Pächter gekündigt – die neue Bar soll sittsam werden. Damit ist ein weiterer Stripclub an der Langstrasse Geschichte.

Dirks statt überteuerter Champagner: Die Chicaco-Bar soll heute abend neu eröffnet werden. (Bild: Felix Schindler)

Dirks statt überteuerter Champagner: Die Chicaco-Bar soll heute abend neu eröffnet werden. (Bild: Felix Schindler)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Beim Lokal Ritze an der Ecke Neugasse/Langstrasse in Zürich sind seit einigen Tagen die Vorhänge offen: Bei einem Stripclub ist das ein untrügliches Zeichen dafür, dass das Etablissement geschlossen ist.

«Wir eröffnen eine Cocktail-Bar», sagt die neue Pächterin Marianne Krobot gegenüber Tagesanzeiger.ch. Eine der verchromten Stangen, die den Animierdamen als Tanzpartner dienten, wird zwar im Lokal bleiben, trotzdem werde es in der Chicago-Bar «keine Tittenshow mehr geben», so Krobot. Das Lokal soll bereits heute Montagabend eröffnet werden, falls die Abnahme erfolgen kann.

Die neue Pächterin ist die Partnerin des Liegenschaftenbesitzers, der das Haus von seinen Eltern geerbt hatte. Dieser hatte dem bisherigen Pächter nach Unstimmigkeiten gekündigt. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 25.08.2008, 13:42 Uhr

Paid Post

Von Klischees und Ritualen

Schweigend essen und schwatzend lesen: Am Mittagstisch kommen Älpler Makronen und Städter-Klischees auf den Tisch. (Teil 3/4)

Blogs

History Reloaded 10 Unbekannte, die Geschichte schrieben

Sweet Home Diese Stylingfehler ruinieren die Einrichtung

TA Marktplatz

Die Welt in Bildern

Wellness fürs Schaf: An der «Sichlete» nach dem Alpabzug gestern in Bern hält dieses Tier ganz entspannt seinen Kopf hin. Die Schur nach einem Sommer auf der Alp ist wohl tatsächlich eine Erleichterung (18. September 2017).
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...