Rund 200 Personen demonstrieren für den Amazonas

Die massiven Waldbrände im Amazonas haben in Zürich Hunderte auf die Strasse gebracht.

Ziehen durch die Innenstadt: Demonstranten in Zürich.
Video: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Wenn der Amazonas eine Bank wäre, wäre er schon lange gerettet» – mit diesem und anderen Transparenten sind am Freitagnachmittag Hunderte Demonstranten durch Zürich gezogen. Sie gingen auf die Strasse wegen den verheerenden Waldbränden im Amazonas. Die Demonstranten hatten sich kurz nach dem Mittag am Platzspitz versammelt und sind nun unterwegs in Richtung Schaffhauserplatz – bis zum brasilianischen Konsulat, wie «20 Minuten» berichtet.

«Unsere Lungen brennen» oder «Klima schützen ist kein Verbrechen», skandieren die Demonstranten. Kurz vor dem Stampfenbachplatz sind sie auch auf die Strasse gesessen. Geplant hat die Demo mit dem Titel «SOS Amazonia» die Gruppierung Klimastreik Schweiz. «Solidarisieren wir uns heute mit den indigenen Völkern in ihrem Kampf gegen Umweltzerstörung», schreibt die Gruppierung auf ihrer Facebook-Page.

Auch SP-Nationalrat Fabian Molina unterstützt die Demonstrierenden und spricht sich auf Twitter gegen die Rodungen im Amazonas aus.

Laut der Stadtpolizei Zürich war die Situation ruhig. Rund 200 Personen hätten an der Demonstration teilgenommen. Die Polizei habe eine Spontanbewilligung erteilt.

Wegen der Demonstration war die Strecke zwischen Bahnhofquai und Schaffhauserplatz für den Tram- und Busbetrieb gesperrt.

Erstellt: 23.08.2019, 13:36 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Blogs

Sweet Home Ein Wochenende wie in Paris

Beruf + Berufung «Mitarbeiter sind nicht einfach Kostenstellen»

Die Welt in Bildern

Hier tanzt man zwangsläufig auf mehreren Hochzeiten: Unzählige Brautpaare versammeln sich vor dem Stadthaus von Jiaxing, China. Sie geben sich bei einer Massenheirat das Ja-Wort. (22. September 2019)
Mehr...