Schlange gefunden – Besitzer gesucht

Am 16. September 2008 wurde im Kreis 12 eine Schlange gefunden. Der Besitzer des Reptils konnte noch immer nicht ausfindig gemacht werden.

Unheimlich aber ungefährlich: Die entwichene Albino-Kornnatter (Pantherophis guttatus) wurde von Kindern entdeckt. (Bild: Stadtpolizei Zürich)

Unheimlich aber ungefährlich: Die entwichene Albino-Kornnatter (Pantherophis guttatus) wurde von Kindern entdeckt. (Bild: Stadtpolizei Zürich)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ausgerechnet spielende Kinder machten beim Spielen an der Luchswiesenstrasse in der Nähe des Schulhauses Luchswiesen das entflohene Tier ausfindig. Die rund 50 cm lange Schlange hat es sich auf einem Baum gemütlich gemacht. Der ausgerückte Reptilienspezialist der Stadtpolizei Zürich stellte vor Ort fest, dass es sich um eine junge ungiftige Albino-Kornnatter (Pantherophis guttatus) handelt. Das Tier weist eine rot/weisse Färbung auf und ist in Nordamerika beheimatet.

Abklärungen in der näheren Umgebung des Fundortes blieben bis jetzt erfolglos, sodass die Kornnatter noch nicht wieder vermittelt werden konnte. Wer ein solches Reptil vermisst, wird gebeten, sich mit der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, in Verbindung zu setzen. (tif)

Erstellt: 10.10.2008, 13:25 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Never Mind the Markets Das verflixte siebte Jahr

Mamablog Die Tage der Ehe sind gezählt

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Lange Nase: Tänzer zeigen eine Episode ihres Stücks vor dem Opernhaus in Sydney. (22. August)
(Bild: EPA/DAVID MOIR ) Mehr...