Hologramm zeigt, wie gut das Tram in Schuss ist

Mit modernster Technik wollen Bombardier und die VBZ die Tramwartung vereinfachen.

Ab ins «Holotram»: So funktioniert die Augmented-Reality-Anwendung, die die IT-Firma Bitforge entwickelt hat. (Video: Lea Koch und Marco Pietrocola)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) wollen die Digitalisierung für den handfesten Alltag nutzen: Sie testen in den Reparaturwerkstätten eine Augmented-Reality-Brille. Auf ihr werden die einzelnen Teile eingeblendet. Das soll den Werkstattmitarbeitern die Arbeit erleichtern und die Trams in Zukunft noch sicherer machen, heisst es in einer Mitteilung. Wie die neue Wartungsmethode funktioniert, sehen Sie im Video. (lko/sda)

Erstellt: 14.11.2018, 16:59 Uhr

Artikel zum Thema

Verspätungsärger mit dem Zürcher «8er-Tram»

Unsere Auswertung zeigt, an welchen Haltestellen Sie am längsten warten müssen – und weshalb. Mehr...

Zürich und der Verkehr – eine turbulente Geschichte

1882 fuhr das erste Tram durch die Stadt. Wie sich Strassen, Fahrzeuge und Sicherheit seither verändert haben. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Gespenstische Stimmung: Ein Vogel fliegt während des letzten Vollmondes des Jahres über den Statuen der Katholischen Hofkirche in Dresden. (12. Dezember 2019)
(Bild: Filip Singer) Mehr...