Sie alle wollen in den Gemeinderat, weil ...

Zürcher Politiker drehten selber 30 Sekunden lange Videos – und so sieht das aus. Der nächste Teil unseres TA-Experiments.

Der Versuch in voller Länge: Alle bisher veröffentlichten Videos in einem Film. Video: Lea Blum

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Tagesanzeiger.ch/Newsnet kontaktierte die städtischen Parteien und gab ihren Gemeinderatskandidaten die Möglichkeit, ein maximal 30 Sekunden langes Video einzuschicken. Den Kandidierenden setzten wir inhaltlich und in der Machart keine Grenzen – und das ist dabei herausgekommen. Viel Spass mit dem vierten Teil unseres Experiments und den nächsten sieben Kurzfilmen!

«Bei der Durchmischung im Verkehr sind wir in Zürich etwas ausgebremst»

Name: Maya Kägi Götz
Partei: SP
Wahlkreis: 4/5
Liste: 1
Listenplatz: 1
Beruf: Museumsleiterin
Alter: 46


«Ich weiss wie schwer es ist, alles unter einen Hut zu bringen»

Name: Angie Romero
Partei: FDP
Wahlkreis: 9
Liste: 3
Listenplatz: 3
Beruf: Gerichtsleitungsmitglied
Alter: 41


«Ich will, dass keine Poststellen mehr schliessen»

Name: Mahmut Sarici
Partei: AL
Wahlkreis: 1/2
Liste: 6
Listenplatz: 7
Beruf: Postbote
Alter: 60


«Ich setze mich gegen Quoten-Feminismus ein»

Name: Ollin Söllner
Partei: FDP
Wahlkreis: 7/8
Liste: 3
Listenplatz: 14
Beruf: Studentin und Redaktorin
Alter: 24


«Es braucht auch die Stimme der Jungen im Gemeinderat»

Name: Bettina Fahrni
Partei: FDP
Wahlkreis: 9
Liste: 3
Listenplatz: 5
Beruf: Bankangestellte
Alter: 23


«Ich bin für neue Modelle in der Pflege»

Name: Bettina Aeppli
Partei: FDP
Wahlkreis: 9
Liste: 3
Listenplatz: 7
Beruf: Eidg. dipl. Haushaltleiterin
Alter: 33


«Für eine Stadt, in der nicht das Portemonnaie entscheidet »

Name: Stephan Schnidrig
Partei: AL
Wahlkreis: 3
Liste: 6
Listenplatz: 2
Beruf: Chauffeur
Alter: 47

Umfrage

Wessen Video hat Ihnen am besten gefallen?









Die nächsten Videos folgen am kommenden Donnerstag. (TA)

Erstellt: 13.02.2018, 14:28 Uhr

Zum Experiment

Tagesanzeiger.ch/Newsnet kontaktierte die städtischen Parteien mit dem Aufruf: «Jede Gemeinderatskandidatin und jeder Gemeinderatskandidat kann in einem maximal 30 Sekunden langen Video zeigen, wieso die Stadtzürcherinnen und Stadtzürcher ihn/sie wählen sollten». Alle Kurzfilme, die bis am Freitag 2. Februar 2018 eingetroffen sind, haben wir in einer Liste erfasst. Die Reihenfolge der Publikation wurde anschliessend per Zufallsgenerator erstellt. In regelmässigen Abständen publizieren wir jeweils sieben Filme. (TA)

Artikel zum Thema

Video ab: 30 Sekunden Rampenlicht

So präsentieren sich Zürcher Politiker vor der Kamera. Der nächste Teil unseres TA-Experiments. Mehr...

Siebenmal 30 Sekunden: Zürcher Politiker präsentieren sich

Video Gemeinderatskandidaten zeigen sich in einem Video so, wie sie wollen. Der dritte Teil des TA-Experiments. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Volle Lippen: Indische Künstler verkleiden sich während des Dussehra Fests in Bhopal als Gottheit Hanuman. (19.Oktober 2018)
(Bild: Sanjeev Gupta/EPA) Mehr...