Taschendiebe im Tram 4 erwischt

Im Zürcher Kreis 1 konnte die Stadtpolizei am Samstag zwei Männer festnehmen, die kurz zuvor in einem Tram das Portemonnaie einer Frau entwenden wollten.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kurz vor der Mittagszeit wurden Detektive der Stadtpolizei Zürich beim Helmhaus auf zwei Männer aufmerksam. «Die beiden betraten eine Ausstellung und interessierten sich jeweils mehr für die Besucher und deren Taschen als für die Ausstellungsstücke», hiess es in einer Medienmitteilung der Stadtpolizei.

Missglückter Diebstahlsversuch

Nach dem Besuch der Ausstellung liefen die Männer in der Stadt umher und betraten beim Rathaus ein Tram der Linie 4. Die Fahnder beobachteten im Tram, wie einer der Verdächtigen die Sicht auf das ausgesuchte Opfer versperrte. Der Zweite öffnete die Reissverschlüsse der Handtasche und versuchte das Portemonnaie zu stehlen. Da ihm dies nicht gelang, brach er den Diebstahlsversuch ab.

Bei der Tramhaltestelle Bellevue konnten die beiden Männer durch die Fahnder und unter Mithilfe eines hilfreichen Passanten angehalten und verhaftet werden. Die festgenommenen Rumänen im Alter von 25 und 43 Jahren wurden der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt und müssen danach mit fremdenpolizeilichen Massnahmen rechnen.

Erstellt: 22.09.2008, 13:45 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Geldblog Softwarefirma profitiert von Banken unter Druck

Sweet Home Japandi statt Skandi

Die Welt in Bildern

Schmucke Brille: Ein Model führt in Mailand die neusten Kreationen von Dolce und Gabbana vor. (24. September 2017)
(Bild: Antonio Calanni/AP) Mehr...