Tram krachte in stehenden Bus – mehrere Verletzte

Der Auffahrunfall geschah an der Haltestelle Sihlpost, der angefahrene Bus musste nach Altstetten abgeschleppt werden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Um 7 Uhr heute Morgen kam es an der Haltestelle Sihlpost zu einem Auffahrunfall. Ein Cobra-Tram der Linie 3 prallte auf einen Doppelgelenkbus der Linie 31. Laut Bahnonline.ch wurden mehrere Fahrgäste verletzt und an beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden.

Mindestens eine Person aus dem hinteren Teil des Busses musste durch die Sanität behandelt und in Spitalpflege gebracht werden.

Der Trolleybus war nach dem Unfall nicht mehr selbst fahrfähig und wurde in die Zentralwerkstätte nach Zürich-Altstetten abgeschleppt.

Die Strecke in Fahrtrichtung Stauffacher–Bahnhofplatz/HB war für den Trambetrieb bis circa 10 Uhr gesperrt. In die Gegenrichtung konnte die normale Strecke befahren werden. (sly)

Erstellt: 26.01.2014, 12:33 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Kommentare

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Wer ist hier der Gockel: Zwei Truthähne warten im Willard Intercontinental Hotel in Washington auf ihre Begnadigung durch Donald Trump. Die meisten anderen Turkeys landen zu Thanksgiving im Ofenrohr (18. November 2018).
(Bild: Jacquelyn Martin) Mehr...