Und dann erfährt der 20-Jährige, was ihn wirklich quält

Der Zürcher Max Merker leidet an einer Krankheit, die sonst niemand in der Schweiz hat. Die Diagnose erhielt er erst dank seiner Maturarbeit.

«20 Jahre hat es gedauert, bis ich endlich Gewissheit hatte»: Max Merker über seine Leidensgeschichte. (Video: Lea Blum)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit haarlosen Stellen an der Kopfhaut, mit abstehenden Ohren mit fast völlig fehlenden Ohrmuscheln und ohne Brustwarzen ist Max Merker aus Uitikon-Waldegg zur Welt gekommen. Dieses sogenannte Scalp-Ear-Nipple-Syndrom (deutsch: Kopfhaut-Ohr-Mamillen-Syndrom) kommt auf der Welt nur 32-mal vor. In der Schweiz ist Max Merker damit der Einzige – und wurde mit der Diagnose sein Leben lang allein gelassen. Bis er mit der Arbeit an seiner Maturarbeit begonnen hat.

Wie der 20-Jährige mit dieser seltenen Krankheit umgeht und welche Leidensgeschichte sein Leben prägte, erzählt er im Video. (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 15.04.2019, 11:14 Uhr

Artikel zum Thema

Wie sich Menschen mit Down-Syndrom entwickeln

Mediziner haben mehr als 2600 Familien befragt, die ein Kind mit Trisomie 21 grosszogen. Die Antworten liefern einen Eindruck von der subjektiven Einschätzung Betroffener. Mehr...

«Jeder spricht am Stammtisch über Herzkrankheiten, aber über Krebs?»

Interview Onkologe Bernhard Pestalozzi erklärt, weshalb die Krankheit noch immer ein Tabuthema ist. Und er räumt mit Vorurteilen auf. Mehr...

Leben mit wenig Luft

Ein Leben lang hat sie geraucht. Heute leidet Jacqueline Fisler an der Lungenkrankheit COPD. Die Krankheit schränkt ihr Leben stark ein. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Sweet Home Best of Homestory: Junges Wohnglück in Luzern

Tingler Der Stau

Die Welt in Bildern

Er braucht ein gutes Gleichgewicht: Ein Gaucho reitet in Uruguay ein Rodeo-Pferd. (17. April 2019)
(Bild: Andres Stapff) Mehr...