VBZ testet grossen Batteriebus

Die Verkehrsbetriebe Zürich setzen probeweise erstmals einen zwölf Meter langen Bus ein, der vollständig mit Batterie betrieben wird.

Der Bus mit Batterieantrieb ist bis Mitte September auf sechs Linien im Einsatz.

Der Bus mit Batterieantrieb ist bis Mitte September auf sechs Linien im Einsatz. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die VBZ setzt auch bei grossen Fahrzeugen auf Elektroantrieb. Vier Monate lang testet sie einen zwölf Meter langen, batteriebetriebenen Elektrobus auf sechs Linien. In den Quartieren läuft der Test mit kleineren Busses bereits.

Der gemietete Elektrobus kommt auf den Linien 37, 66, 67, 76, 77 und 78 zum Einsatz. Auf diesen Strecken verkehren derzeit Dieselbusse. Diese sollen mittelfristig durch Elektrobusse ersetzt werden.

Wie lange hält die Batterie?

Knackpunkt ist, wie lange die Batterie hält, beziehungsweise, wie viel Energie bereitgestellt werden muss, um den Service auf den getesteten Linien zu gewährleisten. Mit einer Batterieladung kommt der Testbus 150 Kilometer weit, wie es bei den VBZ auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda heisst. Damit dürfte die Energieladung auf den Teststrecken einen halben Tag ausreichen. Danach muss das Fahrzeug in der Garage aufgeladen werden. Der Energieverbrauch kann aber auch höher sein, wenn etwa die Heizung auf voller Leistung läuft.

Die VBZ beziehen für ihre Busse einen Strommix aus erneuerbaren Energien. Die Erkenntnisse aus dem Probebetrieb bilden die Grundlage für die Serienbeschaffung. Diese ist ab 2021 geplant. (ema/sda)

Erstellt: 16.05.2018, 18:10 Uhr

Artikel zum Thema

«Bus der Zukunft» gerät ins Stocken

Der Swiss Trolley als «VBZ-Pannen-Bus»? Warum der neue Zürcher Elektrobus in der Testphase für Schlagzeilen sorgt. Mehr...

Jetzt rollt ein VBZ-Elektrobus durch Zürich

Die Zürcher Verkehrsbetriebe verbrennen jährlich 5 Millionen Liter Diesel. Nun testen sie erstmals einen Bus, der mit Batterieantrieb fährt. Mehr...

Der Elektrobus ohne Leitung rollt an

Kein Kabelsalat am Himmel mehr, keine aufwendigen Weichen und Kreuzungen: Wie der Industriekonzern ABB die Fahrleitungen für Busse zum Verschwinden bringen will. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Volle Lippen: Indische Künstler verkleiden sich während des Dussehra Fests in Bhopal als Gottheit Hanuman. (19.Oktober 2018)
(Bild: Sanjeev Gupta/EPA) Mehr...