Wieder Hanf in Glattbrugg und Zürich

In Zürich und Glattbrugg wurden erneut Hasch-Indooranlagen entdeckt. Die Polizei konnte rund zwei Kilogramm getrockneten Hanf und über 3000 Franken sicherstellen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei einer gemeinsamen Aktion der Stadtpolizei Zürich und der Kantonspolizei Zürich konnten am Donnerstagvormittag in Zürich und Glattbrugg drei Hanf-Indooranlagen ausgehoben worden. Neben der üblichen Infrastruktur mit Licht- Bewässerungs- und Belüftungsanlagen wurden rund zwei Kilogramm getrockneter Hanf und über 3000 Franken sichergestellt, wie die Kantonspolizei in einem Communiqué mitteilte.

Zwei Personen wurden verhaftet. Bei den verhafteten Männern handelt es sich um Schweizer im Alter von 25 und 43 Jahren. Sie gelten als Betreiber der drei Anlagen.

Erstellt: 28.08.2008, 16:32 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Sweet Home Japandi statt Skandi

Geldblog Softwarefirma profitiert von Banken unter Druck

Die Welt in Bildern

Schwindelerregender Gänsemarsch: Eine Seilschaft klettert einer Felswand im ostchinesischen Qingyao-Gebirge entlang. (23. September 2017)
Mehr...