Wohnungen ohne Luxus

Anstelle von zwei 80 Jahre alte Wohnsiedlungen, die als schützenswerte Bauten gelten, dürfen neue Projekte geplant werden. Der Stadtrat möchte die Mieten der Neubauten tief halten.

Hier entstehen bis zu 350 neue Wohnungen, die gegen den Innenhof ausgerichtet sind: Die stark befahrene Seebahnstrasse.

Hier entstehen bis zu 350 neue Wohnungen, die gegen den Innenhof ausgerichtet sind: Die stark befahrene Seebahnstrasse. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zwei Genossenschaften dürfen ihre Wohnsiedlungen entlang der Seebahnstrasse mit Neubauten ersetzen, schreibt der Stadtrat in einer Medienmitteilung von Donnerstag.

Die Siedlung Kanzlei der Allgemeinen Baugenossenschaft Zürich (ABZ) und die Siedlung Seebahn der Baugenossenschaft des eidgenössischen Parlaments (BEP) wurden 1930 erstellt. Viele der Wohnungen sind gegen die stark befahrene Seebahnstrasse ausgerichtet. Dies bedeute hohe Luftschadstoff- und Lärmimmissionen für die Bewohnenden, schreibt der Stadtrat.

«Vernünftige Wohnungsgrössen»

Der Stadtrat habe deshalb grünes Licht für die Planung der Genossenschaftswohnungen gegeben. Neu sollen 300 bis 350 Wohnungen entstehen, die gegen den Innenhof gerichtet sind. Die Ersatzbauten müssen sich dem Charakter des Quartiers anpassen, heisst es in der Mitteilung des Stadtrates. Das heisst, die Gebäude müssen fünfstöckig sein, entlang der Seebahnstrassen seien aber auch höhere Bauten denkbar. Um die künftigen Mieten tief zu halten, soll auf «Luxus »verzichtet werden. Der Stadtrat erwartet beispielsweise «vernünftige Wohnungsgrössen, die dem Trend immer grösserer Wohnungen entgegen treten», heisst es in der Medienmitteilung.

Eine allfällige Entlassung der Siedlungen aus dem Inventar sei kein Präjudiz. Eine sorgfältige Güterabwägung werde auch bei jedem künftigen Projekt nötig sein, hält der Stadtrat fest.

(lcv/sda)

Erstellt: 15.12.2011, 14:04 Uhr

Artikel zum Thema

In Altstetten boomen Genossenschaftswohnungen

Rund 400 Genossenschaftswohnungen sollen in Zürich-Altstetten entstehen. Mehr...

120 neue Genossenschaftswohnungen in Altstetten

Auf einem Areal am Fusse der Europabrücke wird bis 2016 eine neue Siedlung errichtet. Der neue Wohnraum soll vor allem Familien zugutekommen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Mamablog Schluss mit Pille und Co.!

Sweet Home 7 Köstlichkeiten für Ferientage

Die Welt in Bildern

Auf Händen getragen: Eine handgeschnitzte Statue der Jungfrau Maria wird anlässlich des Fests zu Ehren der «Virgen del Carmen» durch die andalusische Stadt Málaga geführt. (16. Juli 2019)
(Bild: Daniel Perez / Getty Images) Mehr...