Stadtrat will Herbstzirkus auf dem Sechseläutenplatz

An 180 Tagen steht der Zürcher Sechseläutenplatz künftig der Bevölkerung zur Verfügung. Im Sommer darf er nur an 45 Tagen belegt sein. Was das neue Konzept sonst noch vorsieht.

Das «Zürcher Weihnachtsdorf» kann im Winter weiterhin auf dem Sechseläutenplatz stattfinden.

Das «Zürcher Weihnachtsdorf» kann im Winter weiterhin auf dem Sechseläutenplatz stattfinden. Bild: DorisFanconi

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nachdem die Stadtzürcher Stimmbevölkerung die Initiative «Freier Sechseläutenplatz» im Juni 2018 abgelehnt und den Gegenvorschlag des Gemeinderates angenommen hatte, hat der Stadtrat nun das neue Nutzungskonzept erlassen. Wichtigster Punkt ist, dass der Platz nur während der Hälfte des Jahres und vorwiegend ausserhalb der Sommermonate genutzt werden darf.

In den Sommermonaten, also zwischen Juni und September, werden nur an 45 Tagen Veranstaltungen bewilligt, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte. Zudem darf der Platz übers Jahr gesehen nur an 180 Tagen belegt sein. Die Auf- und Abbauzeit zählt zur Belegungsdauer.

An den anderen 180 Tagen soll der Platz vollumfänglich und kostenlos der Bevölkerung zur Verfügung stehen. Dies war im Eröffnungsjahr 2014 nicht der Fall, was zu Unverständnis in der Bevölkerung und schliesslich zur Initiative «Freier Sechseläutenplatz» führte.

Herbstzirkus nicht jedes Jahr

Bewilligt werden weiterhin das Sechseläuten, der Circus Knie im Frühling, das Zurich Film Festival, das «Zürifäscht», die Street Parade, die Kundgebung am 1. Mai, die Oper für alle, der Weihnachtsmarkt sowie neu auch die Eröffnung der Opernsaison. In den Jahren ohne «Zürifäscht» oder internationale Sportanlässe zeigt sich der Stadtrat zudem bereit, einen Herbstzirkus zu bewilligen. (lop/sda)

Erstellt: 06.02.2019, 13:15 Uhr

Artikel zum Thema

Die FDP darf nicht

Zum Auftakt des Wahlkampfs wollte die FDP Zürich auf den Sechseläutenplatz. Der Stadtrat lehnte ab. Mehr...

Jeder vierte Baum auf dem Sechseläutenplatz ist bereits tot

15 Roteichen und Tulpenbäume auf dem Sechseläutenplatz sind abgestorben. Die Überlebenden erhalten Wasser und Nährstoffe per Hochdruck-Injektion. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Kommentare

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Schöner Lärm: Ein Flugzeug fliegt in der Nähe von Pfaffhausen vor dem Supermond durch. (20. Februar 2019)
(Bild: Leserbild: Peter Schwager aus Fällanden) Mehr...