Zürich nimmt Abschied von Pfarrer Sieber

Hunderte Weggefährten und Freunde von Ernst Sieber sind zu seiner Abdankung ins Zürcher Grossmünster gekommen.

Prominente äussern sich zum verstorbenen Pfarrer Ernst Sieber. Video: Kathrin Egolf/Carmen Roshard

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der Nacht auf Pfingstsonntag ist Zürichs berühmtester Pfarrer 91-jährig «nach Hause gegangen», wie er zu sagen pflegte. Heute Donnerstag findet die Abdankung im Grossmünster statt. Hunderte Zürcherinnen und Zürcher schwärmten ins Münster, um ihrem Verwandten, Freund oder Weggefährten, Pfarrer Ernst Sieber, die letzte Ehre zu erweisen.

In der Kirche haben Grossmünster-Pfarrer Christoph Sigrist, Stadtpräsidentin Corine Mauch, Regierungsrätin Jacqueline Fehr und TV-Mann Markus Gilli gesprochen. Viel Prominenz ist in die Kirche gekommen.

So verlief die Abdankung:

Manche schrieben ihre Gedanken auf lose Blätter, die vor der Kirche auf einem langen Tisch bereitstanden. Die Blätter sollen zu einem Kondolenzbuch gebunden werden. Man kann sich auch online ins Buch eintragen.

Erinnerungsfeier auf dem Platzspitz

Die Abdankung im Grossmünster ist vor allem für Familie und Freunde gedacht, schrieb der Pressesprecher der Sozialwerke Pfarrer Sieber (SWS) Walter von Arburg in einer Mitteilung kurz nach Siebers Tod.

Am Samstag, 2. Juni – von 14 bis 17 Uhr – findet auf dem Platzspitz zusätzlich eine Erinnerungsfeier für den Verstorbenen statt. Diese soll es allen ermöglichen, an dem für den Stiftungsgründer Ernst Sieber und dessen Arbeit bedeutenden Ort Abschied zu nehmen. (ros/pu)

Erstellt: 31.05.2018, 13:46 Uhr

Artikel zum Thema

«Er hat vielen das Leben gerettet»

Am Samstag verstarb der 91-jährige Pfarrer Ernst Sieber. Kirchenvertreter und Politiker sprechen ihm ihren Dank aus. Mehr...

Pfarrer Ernst Sieber ist verstorben

Der Pfarrer ist mit 91 Jahren friedlich eingeschlafen. Sieber setzte sich mit unkonventionellen Methoden für Menschen am Rande der Gesellschaft ein. Mehr...

«Kämpft weiter, ich habs heiter»

Pfarrer Ernst Sieber nahm die Schwierigkeiten des Lebens mit Humor. So wusste er auch schon, was dereinst auf seinem Grabstein stehen soll. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...