Zum Hauptinhalt springen

Acht Verletzte nach Unfall zwischen VBZ-Bus und Lastwagen

Heute Dienstagmorgen fuhr ein Lastwagen von hinten in einen Bus der VBZ. Acht Personen wurden leicht bis mittelschwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich um 7.50 Uhr an der Aargauerstrasse in Zürich-Altstetten. Laut Angaben der Stadtpolizei Zürich hat die 48-jährige Lenkerin den Bus bei der derzeit provisorisch eingerichteten Haltestelle Würzgraben angehalten. Aus bisher unbekannten Gründen prallte ein Lastwagen in das Heck des Busses. Dabei wurden die Busfahrerin und sieben Passagiere leicht bis mittelschwer verletzt. Sie wurden vorsorglich in umliegende Spitäler zur Kontrolle gebracht.

Der 40-jährige Lastwagenchauffeur wurde beim Unfall nicht verletzt. Schutz & Rettung Zürich war mit rund 10 Fahrzeugen im Einsatz. Zwischenzeitlich wurde die Aargauerstrasse auf einem Teilstück gesperrt und es kam zu Verkehrsbehinderungen. Durch die Kollision wurde der VBZ-Bus stark beschädigt und verlor Öl. Dieses musste von Entsorgung & Recycling Zürich aus der Kanalisation gepumpt werden. An beiden Fahrzeugen entstand grosser Sachschaden.

Die betroffene Linie 54 der VBZ verkehrte bereits während den Bergungsarbeiten wieder. Die Aargauerstrasse bliebt allerdings im Bereich Würzgrabenstrasse bis zum Engros-Markt während mehreren Stunden für den Verkehr gesperrt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch