Zum Hauptinhalt springen

«Es gibt keine Tabus, Sie können mich alles fragen»

Schauspieler Alain Bader ist kleinwüchsig und beinahe blind. In Zürich tritt er in einer skurrilen Variété-Show auf und geht dabei an seine Grenzen.

Thomas Wyss
Alain Bader: «Ich möchte unbedingt an den World Dwarf Games 2021 teilnehmen und da auch die 200 Meter gut laufen.» Foto: Samuel Schalch
Alain Bader: «Ich möchte unbedingt an den World Dwarf Games 2021 teilnehmen und da auch die 200 Meter gut laufen.» Foto: Samuel Schalch

Ob Interesse an einem Interview mit dem kleinwüchsigen Darsteller «Lucid Allan» bestehe, «zum Beispiel zum spannenden Thema positive Diskriminierung». Die Anfrage kommt vom Millers – dort nämlich, im Kulturhaus im Seefeld, steht der Künstler als Mitglied des schrägen Variétés Salon Morpheus ab morgen auf der Bühne. Zuerst ist da Skepsis. Wohl auch, weil das geistige Auge bereits potenzielle Trollkommentare liest: «Jetzt muss der Tagi schon Zwerge vorführen, um Quote zu machen!» Zum Glück meldet sich umgehend der gesunde Menschenverstand: «Wyss, gahts no?» Stimmt. Ab an die Recherche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen